Mobiles Leben / Kamera

Die neue Canon EOS M50

Spiegellos zur 4K-Qualität

Die neue spiegellose Kamera von Canon erlaubt das Filmen von Clips in 4K-Qualität und ist Canons erstes Device mit dem neuen DIGIC-8-Prozessor.

Schneller Start

Ende Februar angekündigt, soll die neueste Canon-Kamera bereits im April dieses Jahres in den Händlerregalen landen. Die Canon „EOS M50“ verzichtet auf Spiegel und verspricht Aufnahmen in brillanter 4K-Qualität. Neueste Technologie und die fehlenden Spiegel sorgen dafür, dass die Kamera trotz anspruchsvoller Hardware klein, handlich und einfach transportierbar bleibt. Die Bedienung fällt – wie von Canon gewohnt – recht einfach: Wer bereits eine Canon-Kamera in der Hand gehalten hat, fühlt sich schnell wie zuhause, Neueinsteiger finden im Handumdrehen die wichtigsten Optionen und Einstellungen.

Die neueste Kamera aus dem Hause Kanon
Foto: Canon

Digitales Auge

In der Kamera steckt ein DIGIC-8-Kameraprozessor, der für viele Funktionen des Schnappschuss-Geräts verantwortlich ist – unter anderem für 4K-Videoaufnahmen und -Zeitraffer. Der „Dual Pixel CMOS AF“-Autofokus sorgt für gestochen scharfe Bilder ohne großen Aufwand. Konzentrieren Sie sich einfach darauf, den schönsten Ausschnitt ins Bild zu bekommen, die Kamera erledigt den Rest der Arbeit. Der Sensor der Kamera bietet 24,1 Megapixel, der Touchscreen der Kamera ist dreh- und schwenkbar und mit 7,5 cm großzügig bemessen.

Vernetzte Linse

Auch die neueste Canon-Kamera lässt sich mit der „Canon Camera Connect App“, die für Android- und iOS-Devices verfügbar ist, verbinden. So können Sie Bilder spielend leicht auf Ihr mobiles Device übertragen und über diesen Weg schnell in die sozialen Medien und Plattformen wie Facebook oder Instagram hochladen. Weitere praktische Vernetzungsmöglichkeiten werden Ihnen mit Canons „irista“-Cloud und dem „Image Transfer Utility 2“ eröffnet.