von: mediamag.at-Redaktion

Catbearding, Batmanning & Co.

Die verrücktesten Internet-Trends

Wer erinnert sich noch an die Ice Bucket Challenge? Oder an die unzähligen Planking-Selfies auf Facebook und den anderen Social Media-Kanälen? Wer diese Online-Trends für überflüssig hielt, hat keine Ahnung, welche Verrücktheiten das Internet sonst noch bereit hält.

Die verrücktesten Internet-Trends
Foto: Catbearding.com

Catbearding

Catbearding
Foto: Catbearding.com

Katzen und das Internet gehören einfach zusammen. So ist es auch zu erklären, dass sich „Catbearding“ nun schon seit drei Jahren als einer der wichtigsten Selfie-Trends im Netz behaupten kann. Die Challenge: Eine Katze vors Gesicht halten und aus einer Perspektive fotografieren, sodass die Katze optisch zu einem Bart wird. Die Resultate sind wirklich lustig anzusehen – kein Wunder, dass mittlerweile hunderttausende Fotos im Internet kursieren.

Batmanning

Ein spektakulärer und nicht ganz ungefährlicher Trend ist das „Batmanning“: Dabei geht es darum, sich kopfüber an die kuriosesten Gegenstände zu hängen, während die Füße irgendwo eingeklemmt werden. Als Vorbild gilt dabei die berühmte Szene aus „Batman Begins“ mit Christian Bale, bei der Batman einen seiner Gegner kopfüber hängend überwältigt.

Batmanning
Foto: Screenshot Youtube, User "High on Life"

Baguetting

Ungefährlich, aber umso verrückter ist der Trend „Baguetting“. Kurz zusammengefasst geht es dabei um ungewöhnliche Selfies mit Weißbrot. Allerdings ist jede Menge Kreativität gefragt wenn es heißt, mit dem Baguette bekannte Filmszenen oder andere kuriose Situationen nachzustellen. Neu interpretiert wurde der Trend von zahlreichen Promis in den USA, die Baguetting so interpretierten, indem sie sich selbst in möglichst banale Alltagssituationen mit einem Baguette in der Hand fotografierten.

Baguetting
Foto: Yellowtrace

Scarlettjohanssoning

Dieser Meme-Trend hat seinen Ursprung im Jahr 2011. Damals sorgte in den USA eine Hacker-Attacke für Aufsehen, bei der E-Mail-Konten und Smartphones diverser Prominenter gehackt wurden. Berühmtestes Opfer war die Schauspielerin Scarlett Johansson: Sie hatte sich mehrmals nackt fotografiert – unter anderem im eigenen Badezimmer. Dieses Foto stellten die Hacker ins Netz. Darauf stellten unzählige User das nicht ganz jugendfreie Foto nach – und zogen Johansson dabei ordentlich durch den Kakao.

Owling

Unterhaltsam sind auch die Fotos, die beim Online-Trend „Owling“ entstehen: Dabei geht es darum, wie eine Eule auf diversen Gegenständen zu sitzen. Grundvoraussetzung: Gleichgewichtssinn.

Owling
Foto: Bruce Clay, Inc/Flickr