von: mediamag.at-Redaktion

CES 2018: VR-Neuheiten von HTC VIVE

Vive Pro vorgestellt

HTC VIVE hat auf der CES („Consumer Electronics Show“) in Las Vegas das Virtual-Reality-Headset „Vive Pro“ samt drahtlosem Adapter vorgestellt. Zudem haben die Plattformen „Viveport VR“ und „Vive Video“ ein Upgrade erfahren.

HTC VIVE hat auf der CES („Consumer Electronics Show“) in Las Vegas das Virtual-Reality-Headset „HTC Vive Pro“ samt drahtlosem Adapter vorgestellt.
Foto: HTC VIVE

Neue Virtual-Reality-Welten

Die neue VR-Brille von HTC VIVE überzeugt mit zwei Dual-OLED-Displays, die mit je 2.880 x 1.600 Pixel glänzen. Damit wurde – im Vergleich zum Vorgängermodell – die Auflösung um satte 78 Prozent gesteigert. Das Ergebnis sind kristallklare und lebensnahe Bilder, die es noch leichter machen, in die künstlichen Welten einzutauchen.

HTC VIVE hat auf der CES („Consumer Electronics Show“) in Las Vegas das Virtual-Reality-Headset „HTC Vive Pro“ samt drahtlosem Adapter vorgestellt.
Foto: HTC VIVE

Komfortabel und leistungsfähig

Auch in puncto Sound hat HTC VIVE für die „Vive Pro“ an den Reglern gedreht. Die eingebauten Kopfhörer, in die der Verstärker bereits integriert wurde, sorgen für einen ausbalancierten, vollen Klang. Beim Design wurde vor allem auf den Tragekomfort des Headsets geachtet: So kann mit einem Drehrad die Balance der Brille justiert werden. Zudem ist die „Vive Pro“ mit Dual-Mikrofonen samt aktiver Geräuschunterdrückung und Dual-Frontkameras ausgestattet. Wann genau das neue Headset in den Handel kommen soll, hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.

HTC VIVE präsentierte außerdem einen drahtlosen Adapter für die Modelle „Vive“ und „Vive Pro“. Der  „Vive Wireless Adapter" funktioniert mit der Intel WiGig-Technologie, die hohe Leistungsfähigkeit und geringe Verzögerungen („Latenzzeiten“) verspricht, und soll laut Hersteller im dritten Quartal erhältlich sein.

Frischzellenkur für „Vive Video“ und „Viveport VR“

Ein Update hat der native Videoplayer „Vive Video“ erfahren, der die Streaming-Inhalte direkt auf das Headset ausliefert. Als Bonus ist nun auch eine Auswahl an Videos der Plattform „Vimeo“ auf „Vive Video“ verfügbar.

Ein radikales Redesign wurde dem Store „Viveport VR“ zuteil, der statt mit einer 2-D-Ansicht nun mit einer räumlichen und interaktiven Vorschau arbeitet. Dank der „VR Previews“ können Benutzer schon bei der Video-Auswahl völlig in die VR-Inhalte eintauchen.