von: mediamag.at-Redaktion

Neuer Schlaftracker von Nokia zur CES

Nokia Sleep verbindet sich mit Smart Home

„Nokia Sleep“ heißt eine WLAN-fähige Schlafmatte, die nicht nur den Schlaf analysiert, sondern sich mittels IFTTT auch mit dem Smart Home vernetzt.

Der neue Schlaftracker „Nokia Sleep“.
Foto: andresr/iStock, Nokia

Zur „Consumer Electronics Show 2018“ in Las Vegas stellte der Hersteller Nokia sein neues Gesundheitsprodukt „Sleep“ vor. Die smarte Matte wird unter die Matratze gelegt und misst dort Daten zu den tiefen sowie leichten Schlafphasen des Benutzers und analysiert daraus dessen Schlafqualität.

„Nokia Sleep“.
Foto: Content Creation GmbH, Nokia

Schlafumgebung steuern

Neu ist dabei, dass auch zusätzliche Funktionen in der Schlafumgebung mit dem Schlaftracker gekoppelt werden können. Beispielsweise kann beim Zubettgehen das Licht automatisch gedimmt oder die Raumtemperatur während der Nachtruhe heruntergeregelt werden. Möglich wird das, weil alle ans Internet angeschlossenen Geräte mittels IFTTT („If This Then That“) gesteuert werden können. Das bedeutet, dass eine bestimmte, programmierte Funktion eine weiterführende, darauffolgende Aktion auslöst – auch geräteübergreifend.

Gesteuert wird „Nokia Sleep“ mit der „Health Mate“-App. Hier gibt es auch Tipps, wie der Schlaf verbessert werden kann, u.a. mit dem „Smarter Schlafen“-Programm. „Nokia Sleep“ soll ab Ende Februar im Handel erhältlich sein.