von: mediamag.at-Redaktion

„Civil War“ bei den „Avengers“

„Captain America“ gegen „Iron Man“

Dicke Luft bei den Superhelden von Marvel: Aus Freunden werden erbitterte Feinde. Wie konnte das bitte passieren?

„The First Avenger: Civil War“
Foto: Disney

Unter den „Avengers“ herrscht Unruhe. Beim vorherigen Einsatz sind Zivilisten gestorben. Neben ernsthaften Selbstvorwürfen macht nun die internationale Staatengemeinschaft Druck. Die Vereinten Nationen wollen die „Avengers“ gerne per Mandat unter Kontrolle bekommen. Während „Iron Man“ kooperieren will, fürchtet „Captain America“, zum politischen Spielball zu werden. Zwischen den beiden herrscht dicke Luft.

Jeder gegen jeden

Als dann auch noch „Captain Americas“ alter Kumpel, der „Winter Soldier“, für einige Attentate verantwortlich gemacht wird, droht die Lage zu eskalieren. Eine Gruppe rund um „Iron Man“ will den Abtrünnigen verhaften. „Captain America“ und einige Freunde glauben aber an die Unschuld des „Winter Soldiers“ und stellen sich ihren eigentlichen Kameraden in den Weg. Es droht der Superhelden-Bürgerkrieg. Viel zu spät erkennen alle, dass sie zu Marionetten einer größeren Verschwörung wurden.

Jetzt auf Blu-ray erhältlich
Foto: Disney

Marvels Universum

Mit „The First Avenger: Civil War“ leitet Comic-Studio Marvel die nächste Phase in seinem „Marvel Cinematic Universe“ ein. Es ist zudem der dritte Film aus der „Captain America“-Reihe. Zahlreiche Superhelden haben Gastauftritte. So wird der neue „Spider-Man“ vorgestellt. Auch „Ant-Man“ und erstmals „Black Panther“ sind mit von der Partie. Man darf sich also auf jede Menge unterhaltsame neue Abenteuer im Superhelden-Universum freuen. „The First Avenger: Civil War“ erlaubt einen guten Vorgeschmack.