von: mediamag.at-Redaktion

Zitronenwasser hält gesund

Ein Glas pro Tag stärkt das Immunsystem

Die unschlagbare Kombination aus reinem Wasser und viel Vitamin C stärkt das Immunsystem und hilft Erkältungen vorzubeugen. So gelingt Zitronenwasser perfekt!

Ein Glas Zitronenwasser am Tag hält gesund.
Foto: AlexPro9500/iStock

Das Power-Vitamin C

Zitronen sind gerade in der Grippezeit die besten Verbündeten, wenn es darum geht, Viren abzuwehren. Das enthaltene Vitamin C stützt nicht nur das Immunsystem, sondern fördert auch die Eisenaufnahme – das wiederum begünstigt die Abwehr von Krankheitserregern. Weil unser Körper das Vitamin nicht selbst herstellen kann, sollten wir darauf achten, täglich genug davon zu uns zu nehmen. Die empfohlene Dosis liegt bei Erwachsenen bei rund 100 Milligramm pro Tag, das sind umgerechnet 2 Zitronen, 22 Äpfel oder 500 Gramm Heidelbeeren.

Ein Glas Zitronenwasser am Tag hält gesund.
Foto: Sam Edwards/iStock

Das Rezept

Wer das natürliche Stärkungsmittel selbst ausprobieren möchte, presst einfach den Saft von zwei Bio-Zitronen aus und vermengt ihn mit einem halben Liter frischem Leitungswasser. Die Mixtur gut verrühren und in ein großes Glas gießen. Natürlich kann der Saft auch in warmem Wasser aufgelöst werden, was vor allem Halswehpatienten entgegenkommt. Damit der tägliche Genuss nicht langweilig wird, dürfen auch frische Kräuter wie Minze, Thymian oder Melisse in das Zitronenwasser wandern.

Ztrone auspressen
Foto: BlakeDavidTaylor/iStock

Antibakterielles Mittel

Nicht nur zur Vorbeugung, auch wenn der Hals bereits schmerzt, ist Zitronenwasser eine gute Medizin. Dank seiner antibakteriellen Kräfte hilft es die Keime schnell wieder loszuwerden. Zudem wirkt es harntreibend und unterstützt den Körper sanft bei der Entgiftung. Auch Mundgeruch lässt sich damit gut bekämpfen, da es die dafür verantwortlichen Bakterien ausspült.

Halsweh
Foto: seb_ra/iStock

Basische Wirkung

Zitronen sind reich an Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium. Wer sie ausreichend zu sich nimmt, stärkt das Herz und die Muskulatur sowie die Nervenzellen. Selbst die Knochen profitieren von den beiden Wirkstoffen. Auch auf die Verdauung wirkt sich Zitronenwasser sehr positiv aus: Es hält die Galle aktiv, die damit besser zur Fettverdauung beitragen kann. Harnsäurekristalle werden aufgelöst, was wiederum der Bildung von Nierensteinen und der Gicht vorbeugt.