Ratgeber / Wohnen

Was bedeuten die Textilpflege-Symbole?

Sprechen Sie "textilisch"? So pflegen Sie richtig!

Buntwäsche, Jeans, weiße Wäsche, Seide, Baumwolle, Satin – Sie sind sich nicht sicher, wie Sie Ihre Lieblingsstücke reinigen sollen. Werfen Sie doch einen Blick auf die Textiletiketten. Was die Waschsymbole bedeuten, erfahren Sie hier.

Sind Sie manchmal auch genervt von den kratzenden Textiletiketten in Ihren Kleidungsstücken? Abschneiden ist aber nicht immer eine gute Idee. Bevor Sie zur Schere greifen, lesen Sie besser vorher die kleinen Informationszettelchen mit den Pflegehinweisen.

Die Symbole lassen sich in fünf Gruppen einteilen.

Waschen – der Bottich

1.    Waschen, allgemein (kein Strich): Meist befindet sich in diesem Symbol eine Temperaturangabe, welche die höchstzulässige Waschtemperatur angibt.

2.    Nicht waschen (durchgestrichen): Wenn Sie dieses Symbol auf Ihrer Wäsche finden, dann dürfen Sie Ihre Kleidung weder mit der Hand, noch mit der Waschmaschine waschen.

3.    Waschen, normal: Kleidung im Normalwaschgang bis zu einer Temperatur von 30 °C waschen.

4.    Waschen, schonend (1 Strich): bis zu einer Temperatur von 30 °C waschen.

5.    Handwäsche: Dieses Zeichen steht für Handwäsche und bedeutet, dass Sie dieses Teil ausschließlich von Hand reinigen sollten. Viele moderne Waschmaschinen bieten allerdings heute einen „Handwaschgang“, mit dem Sie Ihre Wäsche trotz allem in die Maschine geben können.

6.    Waschen, sehr schonend! (2 Striche) Im Schonwaschgang, z. B. Feinwasch- oder Pflegeleichtprogramm, bis zu einer Temperatur von 30 °C waschen.

Textilpflege
Foto: iStock/skarin

Bleichen - das Dreieck

1.    Das Kleidungsstück kann nicht mit Bleiche behandelt werden, d. h., es sollte nur mit Color- und Feinwaschmittel gewaschen werden.

2.    Das Kleidungsstück kann sowohl mit Chlor- als auch mit Sauerstoffbleiche (beispielsweise Universalwaschmittel) gewaschen werden.

3.    Bleichen mit Sauerstoff erlaubt, kann daher beispielsweise mit Universalwaschmittel behandelt werden.

Textilpflege Symbole
Foto: iStock/skarin

Trocknen – das Quadrat

von oben nach unten:

1.    Trommeltrockner ok: Wenn Sie dieses Zeichen auf dem Etikett finden, dann dürfen Sie Ihre Wäsche im Trockner bei niedriger Temperatur (schonend) trocknen.

2.    Dieses Symbol bedeutet, dass Sie Ihre Textilien bei ganz normalen Temperaturen in ihrer Trommel trocknen können.

3.    Das Zeichen bedeutet, dass Sie die Kleidung nur im Schatten und nicht in der Sonne trocknen dürfen.

4.    Nicht im Trockner trocknen: Wenn Sie dieses Textilpflegesymbol auf Ihrer Wäsche finden, dann sollten Sie diese auf keinen Fall in einen Trommeltrockner geben. Ihre Wäsche verträgt das Trocknen mit einem Trommeltrockner nicht.

5.    Liegend trocknen: Wenn Sie dieses Symbol auf dem Etikett finden, dann dürfen Sie die Textile nur im Liegen trocknen und nicht auf die Leine hängen. Der Stoff könnte ansonsten z.B. unförmig werden.

6.    Die Striche sollen Nässe symbolisieren: Das Zeichen bedeutet, Sie sollen die Wäsche „tropfnass trocknen“.

7.    Bei diesem Symbol dürfen Sie Ihre Wäsche auf die Leine hängen, um Sie zu trocknen. Dabei muss die Leine nicht unbedingt im Schatten stehen.

Textilpflege
Foto: iStpck/skari

Bügeln – das Bügeleisen

1.    Nicht bügeln. Wenn Sie dieses Symbol auf dem Etikett finden, dann dürfen Sie das Kleidungsstück nur auf einen Kleiderbügel hängen, um es zu glätten, aber nicht mit einem Bügeleisen bügeln.

2.    Bügeleisen erlaubt! Nicht heiß, also bis maximal 110 °C, und vorzugsweise ohne Dampf bügeln.

3.    Mäßig heiß, also bis maximal 150 °C, bügeln.

4.    Hier dürfen Sie sogar noch mit sehr heißen Temperaturen bügeln, ohne einen Schaden an zu richten.

Textilpflegesymbole
Foto: iStpck/skarin

Chemische Reinigung – der Kreis

Kreise geben Hinweise zur chemischen Reinigung. Ist der Kreis durchgestrichen, darf das Textil nicht chemisch gereinigt werden. Die Buchstaben in den Kreisen verraten den Mitarbeitern in der Reinigung, mit welchem Verfahren gearbeitet werden kann: Perchlorethylen (P), Kohlenwasserstofflösungen (F), mit allen üblichen Lösungsmittel, auch Benzin (A), Nassreinigungsverfahren (W). 

Textilpflegesymbole
Foto: iStock/skarin