von: mediamag.at-Redaktion

Das Huawei P20 Pro im Detail

Die wichtigsten Details im Überblick

Ob in elegantem Schwarz, auffälligem „Twilight“ oder „Midnight Blue“ – das neue „P20 Pro“ ist ein echter Hingucker. Doch nicht nur optisch macht das neue Huawei-Flagschiff viel richtig. Vor allem die zahlreichen Features überzeugen.

Das Huawei P20 Pro im Fokus.
Foto: Content Creation GmbH

Mit dem Kirin 970 Prozessor, der als weltweit erste Smartphone-CPU künstliche Intelligenz (KI) unterstützt, hat das neue „P20 Pro“ ein enormes Alleinstellungsmerkmal. Doch auch äußerlich fällt das neue Topmodell von Huawei auf. Allen voran das 6,1 Zoll große Display, das sich mit einer Auflösung von 2.240 x 1.080 Pixeln hinter stabilem Gorilla Glass 5 verbirgt, macht das „P20 Pro“ zu einem würdigen Topmodell. Auch auf der Rückseite wirkt die Verarbeitung des Materials äußert hochwertig. Vor allem in der neuen Farbkombination „Twilight“ unterscheidet sich das „P20 Pro“ deutlich von anderen Geräten.

Die wichtigsten Details des Huawei P20 Pro.
Foto: Content Creation GmbH

Energiebündel

Das große Display rechtfertigt die Ausmaße von 155 x 73,9 Millimeter. Positiv: Trotz der starken Hardware ist das „P20 Pro“ nur 7,8 Millimeter dick und wiegt gerade einmal 180 Gramm. Das ist umso bemerkenswerter, als Huawei die Akkuleistung mit 4.000 mAh angibt. Wer möchte, kann damit 25 Stunden am Stück telefonieren.

Intelligente Audio-Ausgabe

Spannend: Anders als das Vorgängermodell „P10“ weist das „P20 Pro“ keinen Klingenanschluss für klassische Kopfhörer mehr auf. Stattdessen setzt man beim Musikgenuss voll auf Bluetooth. Darüber hinaus bietet das Gerät ein KI-Feature, das selbstständig erkennt, welche Musik gerade gespielt wird und die Audioqualität automatisch anpasst. Auf der Unterseite findet sich somit nur ein USB-C-Anschluss für das Ladekabel bzw. kompatible Kopfhörer. 

Fingerprintsensor vorne

Ein weiteres Spezifikum des „P20 Pro“ ist der sogenannte „Notch“. Dabei handelt es sich um die mittige Aussparung am oberen Displayrand. Neben dem Lautsprecher befindet sich dort auch die Selfie-Kamera mit einer Auflösung von 24 Megapixeln. Wer sich daran stört, kann den „Notch“ in den Einstellungen optisch entschärfen. Auf Wunsch wird der Bereich links und rechts davon schwarz eingefärbt. Eine absolute Spezialität von Huawei ist neben der Triple-Cam von Leica auch der äußerst sensible Fingerabdrucksensor. Anders als bei anderen Herstellern üblich, befindet sich dieser nicht auf der Rückseite, sondern verbirgt sich im Knopf an der vorderen Bildschirmunterkante.