Computer / Mobiles Leben

Das kann Windows Hello

Die coolsten Features

Mit der neuen Funktion „Windows Hello“ läutet Microsoft das Ende des Passworts am Computer ein. Die neue Authentifizierungsmethode bietet maximalen Komfort und Sicherheit. Die Details.

Was am Smartphone oder Tablet längst Alltag geworden ist, war bis vor kurzem für Notebooks noch Zukunftsmusik. Doch dank „Windows Hello“ halten kann man sich ganz ohne Passwort bei Windows 10-Computern anmelden – wahlweise per Fingerabdruck-, Gesichts- oder gar Iriserkennung. Auch die Anmeldung bei verschlüsselten Webseiten oder In-App-Käufe kann so blitzschnell und einfach erledigt werden.

Die coolsten Features von Windows Hello.
Foto: Microsoft

Maximale Sicherheit

Die Vorteile liegen auf der Hand: Im Gegensatz zur mühevollen manuellen Eingabe von Passwörtern funktioniert die Anmeldung mittels biometrischer Authentifizierung in weniger als zwei Sekunden. Das Risiko, Passwörter zu vergessen, fällt ebenso weg. Zudem sind die neuen Methoden mittels Fingerabdruckerkennung, Gesichts- oder Irisscan um ein Vielfaches sicherer. Microsoft verspricht, dass die für die Nutzung von „Windows Hello“ notwendigen biometrischen Daten ausschließlich lokal und verschlüsselt auf dem jeweiligen Endgerät gespeichert werden.

Hardware-Voraussetzungen

Voraussetzung für die Nutzung von „Windows Hello“ ist neben Windows 10 ein PC, der mit einem Fingerabdruckscanner, einem beleuchteten Infrarot-Sensor oder eine Intel RealSense-3D-Kamera. Die Auflösung einer herkömmlichen Webcam reicht nicht aus. Kompatible Geräte mit der passenden Hardware sind beispielsweise das Acer Swift 3, das Lenovo ThinkPad E570 und natürlich Microsofts Surface Book.