Digital / Ratgeber

Das können Premium-Laptops

Wissenswertes zu Highend-Geräten

Workaholics aufgepasst: Wer tagtäglich am Laptop arbeitet, hat die modernste Technik verdient. Geräte mit Premium-Anspruch bieten die längste Akkulaufzeit, die höchste Rechenpower und ein besonders augenfreundliches Display.

Die Basis für ein Premium-Business-Notebook bildet ein leistungsfähiger Prozessor wie jener aus Intels sechster Kern-Generation. Ein Core i7 hat dank höherer Taktraten beispielsweise beim Bearbeiten von Full-HD-Videos oder Umwandeln von Video- oder Audioformaten Vorteile. Oft jedoch kann ein hochgetakteter Kern seine Schnelligkeit gar nicht ausspielen: Da viele Business-Laptops aus optischen Gründen sehr flach gebaut sind, wird auf große Lüfter verzichtet. Das zwingt den Prozessor dazu, die Taktfrequenz zu drosseln, um nicht zu überhitzen.

ACER Notebook Aspire VN7-792G-77UV
Foto: ACER

Langsamer ist manchmal schneller

Ein Core i5 ist deshalb manchmal die bessere Wahl. Wer auf geräuschloses Arbeiten Wert legt, sollte zu einem Core M greifen. Der ist zwar deutlich langsamer, produziert aber so wenig Abwärme, dass kein Lüfter notwendig ist. Mindestens ebenso wichtig fürs Arbeitstempo ist allerdings eine SSD-Festplatte: Der Flash-Speicher mit mindestens 256 GB ist nicht nur schnell und spart Platz, sondern arbeitet auch völlig geräuschlos und ist anders als herkömmliche Festplatten unempfindlich gegenüber Erschütterungen.

HP Notebook Pavilion 15-bc084ng
Foto: HP

Auf die Augen achten

Beim Display ist Full-HD-Auflösung Standard – oder sogar etwas mehr. Eine hohe Auflösung schont die Augen. Zudem muss man weniger scrollen, und beim Multitasking haben mehrere Programme nebeneinander Platz. Wichtig: Hohe Display-Helligkeit und hoher Kontrast verbessern die Sicht bei wechselnden Lichtverhältnissen.

ASUS Zenbook
Foto: ASUS

Ergonomie für unterwegs

Heikel für User, die viel reisen: Man muss sich zwischen minimalem Gewicht und sehr langer Akkulaufzeit entscheiden. Denn nur ein großer Akku garantiert eine lange Laufzeit – und erhöht wiederum das Gewicht. Gehäuse aus Magnesium-Legierung, Karbonfaser oder Aluminium sind ebenso leicht, aber widerstandsfähiger als Kunststoff.  Last, but not least sollten Business-User den Wert einer guten Tastatur und eines ergonomischen Touchpads nicht unterschätzen. Wer will unterwegs schon ständig Maus und externes Keyboard mitschleppen?