von: mediamag.at-Redaktion

Das sind die Oscar-Gewinner 2019

Diese Filme heimsten Academy Awards ein

Welcher Streifen sicherte sich „Bester Film“? Welche Schauspieler wurden mit dem Oscar für beste Hauptdarsteller ausgezeichnet? Wir haben einen Überblick über alle Gewinner der 91. Oscar-Verleihungen.

Oscar-Gewinnerfilm  „Green Book – Eine besondere Freundschaft“.
Foto: 2019 eOne Germany

„Bester Film“

Den Oscar in der Kategorie „Bester Film“ ging an den Roadmovie „Green Book – Eine besondere Freundschaft“. Viggo Mortensen spielt darin den italienischstämmigen Chauffeur-Bodyguard Tony „Lip“ Vallelonga, der den schwarzen Konzertpianisten Don „Doc“ Shirley (Mahershala Ali) durch die amerikanischen Südstaaten begleiten soll. Keine einfache Sache in den USA der 1960er.

Der Film war für fünf Academy Awards nominiert und erhielt insgesamt drei Mal den begehrten Preis. Mahershala Ali wurde für seine Rolle als „Doc“ zum „Besten Nebendarsteller“ gekürt, Nick Vallelonga, Brian Currie und Peter Farrelly bekamen einen Goldjungen für „Bestes Originaldrehbuch“.

Film über Queen

Ebenfalls ein großer Gewinner der Oscar-Nacht: „Bohemian Rhapsody“. Die Produktion war für insgesamt fünf Awards nominiert und erhielt vier davon. Für seine Rolle als Freddy Mercury holte sich Rami Malek den Preis für „Bester Hauptdarsteller“. Einen Goldjungen gab es jeweils in den Kategorien „Bester Ton“, „Bester Tonschnitt“ sowie „Bester Schnitt“.

„The Favourite“

Schauspielerin Olivia Coleman gewann bei den Oscars 2019 „Beste Hauptdarstellerin“ für ihre Leistung in „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“. Sie spielt die Königin Anne im England des 18. Jahrhunderts, dessen Geschicke mehr von Lady Sarah (Rachel Weisz) gelenkt werden – bis das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) am Hof ankommt.

„Roma“

Zehn Mal war der Schwarz-Weiß-Film „Roma“ nominiert, erhalten hat er schlussendlich drei der begehrten Trophäen: Alfonso Cuaróns Filmdrama, das im Mexiko der 1970er spielt, bekam die Preise für „Beste Regie“, „Beste Kamera“ und „Bester fremdsprachiger Film“.

„Black Panther“

Die Filmemacher des Marvel-Streifens „Black Panther“ gingen mit drei Oscars von der Preisverleihung nach Hause. Sie gewannen die Kategorien „Beste Filmmusik“, „Bestes Kostümdesign“ und „Bestes Szenenbild“.

„Shallow“

Mit dem Lied „Shallow“ kann „A Star Is Born“ eine von acht Nominierungen in einen Preis umwandeln. Gesungen von Bradley Cooper und Lady Gaga wird die gefühlvolle Ballade mit „Bester Filmsong“ ausgezeichnet.

Die weiteren Gewinner:

  • „Beste Nebendarstellerin“ wird Regina King für ihre Rolle in „If Beale Streets Could Talk“.
  • „BlacKkKlansman“ erhält den Oscar für „Bestes adaptiertes Drehbuch“.
  • „Aufbruch zum Mond“ wird mit dem Oscar in der Kategorie „Beste visuelle Effekte“ ausgezeichnet.
  • Der Oscar für „Bestes Make-up und Frisuren“ geht an „Vice – Der zweite Mann“.
  • „Free Solo“ gewinnt „Bester Dokumentarfilm“.
  • „Period. End of Sentence.“ erhält den Preis für „Bester Dokumentar-Kurzfilm“.
  • „Spider Man: A New Universe“ bekommt einen Academy Award für „Bester Animationsfilm“.
  • „Bao“ sichert sich den Oscar für „Bester Animations-Kurzfilm“.
  • „Skin“ wird „Bester Kurzfilm“.