von: mediamag.at-Redaktion

Das Universum der Wearables

Die tragbaren Helfer im Überblick

Smartwatches, Fittnesstracker oder Datenbrillen. Begriffe die gerade in aller Munde sind. Doch um ehrlich zu sein, kann man schon einmal den Überblick verlieren, bei der Fülle der kleinen, tragbaren Helfer, die in der letzten Zeit von allen großen Technikherstellern in den Markt eingeführt worden sind. mediamag.at bringt Licht in die Sache.

Wearable
Foto: iStock / xijian

Sinn und Zweck

Die meisten Wearables dienen zur Unterstützung einer Tätigkeit in der realen Welt. Durch Zusatzinformationen, Auswertungen und Anweisungen sollen sie unser Leben einfacher gestalten.

Grundsätzlich kann man sie in folgende Kategorien unterteilen:

Sport- und Fitness-Tracker

Mit diesen Trackern, meist in der Form eines Armbandes, werden nützliche Informationen während eines Trainings zusammentragen: zurückgelegte Distanz, Kalorienverbrauch, Herzfrequenz und vieles mehr. Sie können aber auch das Schlafverhalten messen und Auskunft erteilen, wie lange und wann man fest oder tief geschlafen hat.  

Smartwatches

Sie sind nicht nur nette, digitale Accessoires für das Handgelenk, auf denen die Uhrzeit abgelesen werden kann. Nein, die Smartwatch, in kombinierter Anwendung mit dem Smartphone, bietet viel Mehrwert: Telefonieren, Musik steuern und Nachrichten empfangen sind nur einige der gängigsten Funktionen.

Virtual Reality

VR-Brillen, wie die HTC Vive, sind seit heuer verfügbar und vermitteln dem Nutzer eine neuwertige, digitale Weltanschauung. Beim Tragen der Brille, erhält man zusätzlich Informationen aus seinem Blickfeld.

Kameras

Mit diesen Wearables lassen sich leistungsstarke Fotos erstellen und über WiFi oder Bluetooth mit Smartphone und Tablet koppeln. Sind diese verbunden, kann mit dem Mobilgerät die Kamera bedient werden.  

Intelligente Kleidung

Smart Cloth wird eine große Zukunft prophezeit. Mit smarten T-Shirts können auf viel einfacherem Weg Vitalwerte gemessen werden. Der im Schuh eingebaute Chip misst zurückgelegte Distanzen, Zeit oder die durchschnittliche Geschwindigkeit.