von: mediamag.at-Redaktion

Schnelle Datenübertragung für Fotos und mehr

Fixe Transfers übers Web

Wer Fotos oder Dokumente teilen will, hat dafür mehr Optionen als Mail und USB-Stick. Mit diesen Methoden können Sie Daten schnell und sicher teilen.

Daten teilen leicht gemacht.
Foto: filadendron/iStock

1. Datentransferservices im Web

Sie sind die wohl unkomplizierteste Variante: „wetransfer“, „Smash“ und Konsorten erlauben die einfache Übertragung von Daten über das Web. Alles was Sie dazu brauchen, ist (logischerweise) eine Internetverbindung, ihre E-Mail-Adresse und eine E-Mail-Adresse des Empfängers. Je nach Service können Sie eine gewisse Menge an Daten hochladen („Smash“ bietet von Anfang an unbegrenztes Datenvolumen) und versenden. Der Empfänger bekommt eine E-Mail mit einem Link, über den er die Daten herunterladen kann. Meist gibt es eine Zeitbegrenzung, wie lange die Dateien zum Download bereitstehen. Es ist daher ratsam die geteilten Dateien so schnell wie möglich herunterzuladen.

Über das Web lassen sich Daten einfach sharen.
Foto: MJ_Prototype/iStock

2. Cloud-Dienste

Die Cloud erleichtert uns das Leben in vielerlei Hinsicht: Nicht nur das Sichern von Daten geht einfach, auch das Teilen dieser geht schnell und reibungslos vonstatten. Datentransfers über die Cloud lassen sich am besten durch das Freigeben und Teilen von bestimmten Ordnern abwickeln. Ein freigegebener Ordner in der Cloud kann von mehreren Teilnehmern genutzt werden, so können mehrere Menschen gleichzeitig auf dieselben Dateien zugreifen, neue hoch- und aus dem Ordner herunterladen.

Die Cloud ist eine praktische und einfache Lösung.
Foto: jpgfactory/iStock

3. Ein eigenes Netzwerk – NAS (Network attached storage)

Ein NAS (network attached storage) ist praktisch eine Festplatte, die in einem Netzwerk eingebettet ist, damit mehrere Computer auf den Datenspeicher zugreifen können. Wie eine Art Mini-Server, der nur zum Ablegen und Herunterladen von Dateien dient, stellt ein NAS sein Datenvolumen allen verbundenen Geräten bereit. Auf Bedarf kann ein solcher Server auch mit zusätzlichen Festplatten und Speichermedien aufgerüstet werden, um noch mehr Speicherplatz zu bieten.