von: mediamag.at-Redaktion

Dating-Apps: Diese vier Features sind unverzichtbar

So trifft Amors Pfeil ins Herz

Wer über das Smartphone einen Partner sucht, befindet sich in guter Gesellschaft: Viele Prominente benutzen heute Tinder & Co., um neue Flirtpartner zu finden. Sogar Leonardo DiCaprio soll auf virtuellen Freiersfüßen unterwegs sein. Folgende App-Funktionen helfen dabei, den richtigen Partner zu finden – egal ob prominent oder nicht.

Online-Dating
Foto: Geber86/iStock

1. Instagram an Bord

„Tinder“ spielt die 34 letzten Bilder aus, die der anvisierte Partner auf dem Microblogging-Portal hochgeladen hat. Oft verraten die fotografischen Kunstwerke nämlich mehr über einen Menschen als viele Worte. Wer z.B. ständig für Selfies posiert, kann schnell als „selbstverliebt“ enttarnt werden.

2. Matchmaker-Funktion

Wer auf Tinder zwei Facebook-Freunde entdeckt, die gut zueinander passen könnten, darf Amor spielen und sie einander vorschlagen. Man kann natürlich auch selbst in den Genuss des „Verkuppelns“ kommen. Plus: Jeder potenzielle Partner bringt eine Referenz – in Form gemeinsamer Facebook-Freunde – mit. Das gibt mehr Sicherheit und Selbstvertrauen.

3. Social Tagging

Man kann in „Lovoo“ nicht nur nach anderen Benutzern suchen, sondern auch nach Fotos zu bestimmten Themen. Oft findet man den richtigen Partner nämlich nicht über sein Profil, sondern über gemeinsame Interessen – und Fotomotive.

4. Digital Touch

Auf Wunsch kann Lovoo mit der Health-App des iPhones vernetzt werden. Auf diese Weise kann der eigene Herzschlag über die Apple Watch in einer Nachricht verschickt werden. Romantisch!