von: mediamag.at-Redaktion

Debüt-Album von Aida Garifullina

Operndiva mit Glamour und Talent

Sie meisterte den „Operalia“-Gesangswettbewerb von Plácido Domingo mit Bravour und überzeugte am Wiener Opernball 2015: Aida Garifullina liefert mit „Aida“ jetzt ein großartiges Album-Debüt ab.

Debüt-Album von  Aida Garifullina erscheint
Foto: Decca/Simon Fowler

Auf ihrem Erstling intoniert die in der Sowjetunion geborene Sopranistin u.a. die berühmte Walzer-Arie „Ah! Je Veux Vivre“ aus der Oper „Romeo und Julia“ von Charles Gounod oder „The Snow Maiden’s Aria“ aus dem Prolog zur Oper „Schneeflöckchen“ von Nikolai Rimski-Korsakow. Insgesamt 15 handverlesen Klassiker, die sie gemeinsam mit dem RSO (ORF Radio Symphonie Orchester Wien) eingespielt hat, hat Aria Garifullina auf „Aida“ versammelt.

Die Liebe zur Musik liegt bei Aida Garifullina in der Familie: Ihre Mutter, eine Chordirigentin, förderte sie bereits als junges Mädchen. Mit elf Jahren besuchte die talentierte Sängerin bereits ein Konservatorium, zwei Jahre später gewann sie den „academic voice“-Wettbewerb. Den Abschluss ihres Gesangsstudiums machte Aida Garifullina in Wien, wo sie bei Claudia Visca studierte – derzeit ist sie Ensemble-Mitglied der Wiener Staatsoper.