von: mediamag.at-Redaktion

Der 10. März ist Super-Mario-Tag

Maskottchen feiert seinen Ehrentag

Der springfreudige und pizzahungrige Gameheld, der seit den 1980ern in den Diensten von Nintendo steht, wird am 10. März in den USA und auf der ganzen Welt gefeiert.

Der 10. März ist Super-Mario-Tag
Bild: Nintendo

Wer ist Super Mario?

Ein etwas korpulenter italienischer Klempner mit einem Schnauzbart und blauer Latzhose. Einer seiner typischen Ausrufe ist „Mamma Mia!“. Seinen ersten Auftritt hatte er 1981 im Nintendo-Arcade-Game „Donkey Kong“. Zwei Jahre später, war er in Mario Bros. erstmals der Titelheld des Spiels.

Was sind seine Kräfte?

Die Spezialität von Mario ist das Springen. Sein eigentlicher Name war „Jumpman“, bevor er auf Mario umgetauft wurde. Im Laufe der Spiele wird diese Gabe immer ausgeprägter, in den späteren Spiele meisterte er sogar Backflips und Weitsprünge.

Worum geht’s in Mario Bros.?

Mario und sein Bruder Luigi müssen in elf Levels unterirdische Rohrleitungen von allerlei Getier befreien, u.a. Schildkröten und Krabben. Die Brüder müssen dabei von unten gegen die Plattformen springen, um die Tiere auf den Rücken zu drehen und dann von der Plattform zu bugsieren.

Wie erfolgreich ist Super Mario?

Die drollige Spielfigur hat Nintendo zum Erfolg geführt. Mit über 295 Millionen verkaufter Spiele ist Super Mario die erfolgreichste Videospielreihe aller Zeiten. Heute kann Nintendo auf zahlreiche Ableger des Spiels, eine eigene Fernsehserie, Kinofilme und zahlreiche Gastauftritte in anderen Games zurückblicken.