von: mediamag.at-Redaktion

Der Ausprobierer testet den Dyson Supersonic

Das kann der neue Superföhn

Nicht nur haarige Situationen meistert der Dyson Supersonic Föhn, er sorgt auch für hartgekochte Eier und ein erwärmtes Fertiggericht.

Der Ausprobierer testet  den Dyson Supersonic.
Foto: s-cphoto/iStock

Der innovative Föhn aus dem Hause Dyson lockt nicht nur mit seiner coolen, futuristischen Form, sondern er überzeugt den Ausprobierer auch mit einer bravourösen Trockenleistung. Das Gerät hat nämlich starke 1.600 Watt unter der Haube. Der Supersonic misst nämlich 20 Mal in der Sekunde die Temperatur, reguliert die Hitze daraufhin selbständig und garantiert so in vier Temperaturstufen seidiges, glänzendes Haar.

Doch nicht nur zum Haare trocknen kann der Ausprobierer den Dyson Supersonic Föhn benutzen, auch Abstauben und das Ablösen von Wachs und Aufklebern funktioniert perfekt. Sogar ein Ei kocht er – dank „Air Multiplier“-Technologie – genussfertig. Nicht einmal vor einem Fertiggericht geht der Superföhn in die sprichwörtlichen Knie.

Weitere spannende Videos gibt’s am YouTube-Channel des Ausprobierers.