von: mediamag.at-Redaktion

Rezept für Kokos-Cupcakes

Karotten-Sponges mit Kokos-Topping

Ein gelungenes Back-Debüt für den Ausprobierer. Hier ist das Rezept für die von Renate Gruber und ihm zubereiteten Kokos-Cupcakes.

Der Ausprobierer: Rezept für Kokos-Cupcakes.
Foto: detailsinn.at

Karotten-Kuchen (ergibt 12 Cupcakes)

1. Backrohr auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen

2. 170 Gramm Karotten vorbereiten (schälen und danach fein raspeln)

3. 100 ml Sonnenblumenöl, 65 Gramm Sauerrahm, 1 TL Vanillezucker, 2 Eier von glücklichen Hühnern, 1 TL Orangen-Zesten und 200 Gramm Kristallzucker in der Küchenmaschine rund 20 Sekunden mixen.

4. 140 Gramm glattes Weizenmehl, 1 TL Zimt, 1 TL Speisenatron und eine Prise Salz in die Rührschüssel geben und kurz in der Küchenmaschine vermischen.

5. Zum Schluss 45 Gramm Kokosraspeln und die vorbereiteten Karotten unterrühren - fertig! Den Teig bis zu zwei Drittel in die Backförmchen einfüllen und bei 180 °C Ober- und Unterhitze etwa 35 Minuten backen. Der Teig ergibt rund zwölf „Sponges“ (Cupcakes)

Kokos-Topping

Zutaten

800 Gramm Mascarino,
160 Gramm Topfen (20% Fett, streichfähig),
15 EL Kokossirup

Zubereitung

3 EL Staubzucker in eine Rührschüssel geben und vorsichtig mit der Hand vermischen. Danach rund drei Sekunden auf mittlerer Stufe in der Küchenmaschine mixen (wird länger als drei Sekunden gemixt, wird das Topping flüssig und nie wieder fest). Danach die Masse in einen Dressiersack mit Tülle füllen und auf die Sponges „aufdressieren“. Wer Lust hat, kann die Kokos-Cupcakes dann noch in Kokosraspeln wälzen und kleine Halbkugeln daraus formen. (Das Topping reicht für rund zwölf Cupcakes)

Buchtipp

Das Rezept stammt aus dem Backbuch „130 Gramm Liebe - Cupcakes, die glücklich machen“ von Renate Gruber, das im Brandstätter Verlag erschienen ist.