von: mediamag.at-Redaktion

Dyson Cyclone V10: Saugendes Kraftpaket

Flagship-Staubsauger mit Hochleistungsakku

Der „Digitale Motor V10" von Dyson ist der fortschrittlichste Motor des Herstellers und revolutioniert die Saugleistung von kabellosen Geräten.

Der „Dyson Cyclone V10“ ist kabellos und extrem wendig.
Foto: Dyson

Dyson macht Schluss mit dem Kabelsalat beim Staubsauger. Der kabellose Dyson Cyclone V10 erfüllt die drei wichtigsten Kriterien – konstant hohe Saugkraft, maximale Flexibilität und bis zu 60 Minuten Laufzeit – für die Boden-, Möbel- und Deckenreinigung mit Bravour.

Fünf Jahre haben die Ingenieure in den Dyson Digital Motor V10 gesteckt.
Foto: Dyson

Volle Kraft voraus

Möglich wird die überzeugende Performance durch den DysonDigitale Motor V10", für dessen Entwicklung die Ingenieure fünf Jahre benötigt haben. Dieser ist nur halb so schwer wie das Vorgänger-Modell (Dyson Digital Motor V8) und entfernt mit bis zu 125.000 Umdrehungen pro Minute auch tiefsitzenden Schmutz im gesamten Wohnbereich – inklusive Möbeln. Die neue Konstruktion verblüfft vor allem durch die kontinuierliche Anpassung. Der Motor erkennt mittels Sensoren, in welcher Höhe er sich befindet, den aktuellen Luftdruck und die Temperatur. 14 Zyklone sorgen für einen extrem starken Luftstrom, der mikroskopisch kleinen Staub aus der Luft entfernt.

Der „Dyson Cyclone V10“ ist für die Entfernung von Tierhaaren bestens geeignet.
Foto: Dyson

Leistungsstarker Allround-Staubsauger

Neben dem in die Bodendüse integrierten Motor wirken sich die Bürsten auf die Reinigungsleistung positiv aus: Teppichfasern werden mit den Nylonborsten der Elektrobürste porentief – auch von Tierhaaren – gereinigt. Für harte Böden sind zum einen die antistatischen Carbonfasern ideal, die feinen Staub entfernen. Zum anderen ist die Elektrobürste mit Soft-Walze, die großem Schmutz und feinem Staub den Kampf ansagt, von Vorteil. Der mögliche Wechsel auf einen Handstaubsauger bewährt sich vor allem bei Möbeln, Treppen oder auch im Auto.