von: mediamag.at-Redaktion

Der richtige TV für die EM 2016

Zu Hause Fußballschauen mit Stadion-Feeling

Europa ist im Fußballfieber. Damit Sie die internationalen Kicker und die National-Elf auch zu Hause so gut wie live erleben können, braucht es natürlich den richtigen Bildschirm!

Fußball
Foto: Leonardo Patrizi/iStock

Die ersten Spiele haben Sie gesehen, aber bei Ihnen hat sich die Fußballeuphorie noch nicht eingestellt? Das könnte natürlich auch an Ihrem TV-Gerät liegen. Denn nicht alle Fernseher lassen uns bildlich ins Geschehen eintauchen. Wer noch auf der Suche nach moderner 4K- oder UHD-Qualität ist, der wird im Shop fündig. Zudem noch einige Tipps, welches Gerät zu Ihnen passt und mit welchen Tricks Sie Ihr Fußballerlebnis in den eigenen vier Wänden noch mehr Live-Atmosphäre einhauchen können. 

So steht der TV richtig

Idealerweise schauen Sie von Ihrer Sitzposition auf dem Sofa aus genau in die Mitte des Bildschirms. In der Regel ist das eine Höhe von rund 120 Zentimetern – das ist besonders bei den neuen Curved-TVs wichtig. In vielen Haushalten steht das Gerät allerdings zu hoch – schon eine leichte Veränderung wie ein tiefer gelegener Stellplatz kann das Fußballschauen schöner machen. 

Zu groß gibt's nicht

TV
Foto: Samsung

Übrigens: Den Trend zum XXL-Fernseher können Sie unabhängig von der Größe Ihres Wohnzimmers mitmachen. Denn bei einer Auflösung ab Ultra HD (UHD) ist der ideale Abstand zwischen Zuseher und Schirm gleich mit der Größe der Bilddiagonale. Damit gibt es „zu groß“ eigentlich nicht mehr... 

Die Alleskönner

Smart-TV heißt das neue Schlagwort für alle, die zwischen Tor und Halbzeit schnell noch Fußball-Statistiken, Tor-Tabellen oder die Wettervorhersage checken wollen. Bei den meisten Geräten muss dabei nicht mal mehr das laufende Programm verlassen werden. Und: Sie können sich bestimmte Szenen immer wieder zeigen lassen oder gleich ein ganzes Spiel aufnehmen, falls Sie mal nicht "live" dabei sein können. 

Outdoor-Viewing

Im Freien macht das Kicker-Gucken gleich noch mehr Spaß. Unser Tipp: Stellen Sie das Gerät innen auf, während Sie und Ihre Gäste draußen sitzen. So steht der Bildschirm stets im Schatten und gibt ein gutes Bild. In jedem Fall sollten Sie Schärfe, Kontrast und Helligkeit an die neuen Lichtbedingungen anpassen. Auch eine Variante: Bauen Sie Ihre Garage doch für ein paar Wochen einfach zum EM-Studio um. Haben Sie dabei eigentlich schon mal an Beamer und Leinwand gedacht?