von: mediamag.at-Redaktion

Die 3 besten Zeichen-Apps

Damit gelingt jedes Kunstwerk

Sie wollen mehr als Strichmännchen kritzeln? Wir stellen Ihnen drei Apps vor, die Ihr künstlerisches Talent fördern und mit denen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können – egal, ob Sie gerade ein Stift zur Hand haben oder nicht.

Die besten Zeichen-Apps
Foto: Halfpoint/iStock, Artfonica

Ob Anfänger oder Zeichen-Profi: Diese Applikationen stellen sicher, dass Sie alle notwendigen Malutensilien stets in digitaler Form zur Verfügung haben – ganz egal, wann Sie die Muse küsst. Für Anfänger gibt es außerdem Anleitungsvideos, die Sie an das Thema heranführen.

„How to Draw“

Die Zeichen-App
Screenshot: How to Draw/Artfonica

Das Programm „How to Draw“ bietet Schritt für Schritt-Anleitungen, um verschiedene Cartoonfiguren, Tiere, Autos, Blumen und vieles mehr zeichnen zu lernen. In 70 Tutorials findet man genaue Anweisungen, wie man perfekt auf dem mobilen Gerät oder auf Papier malt.

iOS | Android

„Tayasui Sketches“

Die Apps für iOS und Android
Foto: Tayasui Sketches

Die App ist für iPhone, iPad, Mac- sowie Android-Tablets verfügbar und punktet mit einer intuitiven Bedienung beim Zeichnen und Skizzieren. „Tayasui Sketches“ setzt dabei auf das realistische Gefühl von Stiften, Pinseln und Farben.

iOS | Android

„Adobe Illustrator Draw“

Zeichen-App von Adobe
Foto: Adobe

Wer auf Mobilgeräten Freihandzeichnungen auf einer einfachen, modernen Oberfläche erstellen will, ist mit „Adobe Illustrator Draw“ gut beraten. Praktisch ist, dass diese später in Adobe Desktop-Programmen bearbeitet werden können.

iOS | Android