von: mediamag.at-Redaktion

Die besten Fitnesstrainer am Smartphone

Apps, die beim Training unterstützen

Niemand muss sich heute mehr alleine motivieren. Am Smartphone gibt es von nett bis streng so ziemlich jeden Fitnesstrainer, der den Usern Beine macht. Wir haben uns die besten für Sie angesehen.

Mit Fitness-Apps macht Sport noch mehr Spaß.
Foto: sestovic/iStock

Runtastic

Runtastic ist die wohl bekannteste Fitnessapp.
Foto: Screenshot

Die wohl bekannteste Fitness-App, „Runtastic“, wird von iOS, Android und Windows Phone unterstützt. Sie kontrolliert verschiedene Parameter wie zurückgelegte Distanz, Kalorienaufnahme, Geschwindigkeit und Ähnliches mehr.

Der User erhält eine genaue Statistik über seine Leistungen, die in einem Blog hochgeladen und verglichen werden können. Hier können sich die User auch gegenseitig zu mehr Leistung motivieren. Die App deckt neben dem Laufsport auch Fahrradfahren, Reiten oder Skifahren ab, ist also sehr umfangreich. Es gibt sie als kostenlose und als erweiterte kostenpflichtige Version.

Adidas Train & Run

Der perfekte Trainer für Laufanfänger.
Foto: Screenshot

Die Gratis-App von Adidas ist sehr einfach in der Bedienung und bietet ebenfalls den vollen Umfang, was Fitness und Training betrifft. Sie tritt als persönlicher Trainer auf und zeichnet während des Lauftrainings die Zeit, Distanz, Geschwindigkeit und die verbrauchten Kalorien auf.

Wer die App mit Adidas-Geräten wie „SPEED_CELL“ oder „X_CELL“ koppelt kann beispielsweise auch die Herz- oder die Schrittfrequenz messen. Es können Ziele festgelegt und ein Trainingsplan erstellt werden. Erfolge können in den sozialen Medien geteilt werden. Die App ist für Android und iOS gratis erhältlich.

S Health

S Health gibt es nur für Android-Handys.
Foto: Screenshot

Seit dem Galaxy S4 gibt es diese App für Samsung-Handys. Auch sie misst, wie viel man sich bewegt und wie viele Kalorien verbraucht werden. Außerdem ermöglicht sie, sich immer neue Ziele zu stecken und auch zu erreichen, so dass der Ehrgeiz aufs Neue angestachelt wird.

Und wenn eine neue Höchstleistung erzielt wird, gibt’s einen virtuellen Pokal. Nach dem Gehen, Laufen oder Wandern erstellt „S Health“ eine Statistik mit den relevanten Daten. Außerdem kann man über seine Ernährungsgewohnheiten Buch führen . Die Gratis-App für Android-Geräte liefert alle fitnessrelevanten Komponenten und ist einfach und leicht bedienbar.

MyFitnessPal

Kalorien zählen mit dem Smartphone geht ganz einfach.
Foto: Screenshot

Runter mit den Kilos durch Kalorienzählen liegt immer im Trend. Mit „MyFitnessPal“ für Android und iOS behalten Abnehmwillige den Überblick über ihr tägliches Ernährungsverhalten und können so leicht berechnen, wie viel Kalorien sie zu sich genommen haben.

Bereits bei der Registrierung muss man Angaben zu Körpermaßen und das zu erreichende Ziel – Abnehmen, Zunehmen, Gewicht halten – bekannt geben. Dann errechnet die App die tägliche Kalorienmenge, die aufgenommen werden darf. Ab dann muss man jedes Lebensmittel akribisch notieren und erhält so die noch erlaubten Kalorien für den Tag.

Außerdem erfährt man, wie viel Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate das jeweilige Lebensmittel hat. Mit einem Barcodescanner können einzelne Lebensmittel sogar gescannt werden. Die App lässt sich auch mit Geräten wie Fitnessarmbändern verbinden, es können eigene Rezepte gespeichert oder Freunde als Unterstützung eingeladen werden.