von: mediamag.at-Redaktion

Die coolen Details des Galaxy Note9

Das Phablet von Samsung im Fokus

Mit dem „Galaxy Note9” hat Samsung ein neues, großes Smartphone präsentiert. Die wichtigsten Details im Überblick.

Das neue Samsung Galaxy Note9 im Fokus.
Foto: Content Creation GmbH

Äußerlich ähnelt das neue „Galaxy Note9” dem Vorgänger – dennoch kann man das neue Phablet mit seinem 6,4 Zoll großen AMOLED-Display auf den ersten Blick vom „Note8“ unterscheiden: Der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite ist nicht mehr wie bisher neben, sondern unter den Kameralinsen positioniert. 

Makelloses Design

Stichwort Kamera: Die beiden Objektive der Hauptkamera bieten jeweils eine Auflösung von 12 Megapixel und eine optische Bildstabilisierung, was beeindruckende Foto-Features ermöglicht. Optisch wie haptisch fügt sich das Doppel-Linsen-System nahtlos ins elegante Design des „Galaxy Note9“ ein. Eine Erhebung ist nicht spürbar, wodurch das Gerät noch besser Hand liegt.

Die coolen Details des Galaxy Note9.
Foto: Content Creation GmbH

Display fast ohne Rahmen

Das in den Farben Schwarz und Blau verfügbare Smartphone wiegt trotz seiner beeindruckenden Leistungsdaten nur 201 Gramm. Neben dem fast rahmenlosen Infinity Display mit WQHD+ Super AMOLED-Technologie und einer Auflösung von 2.960 x 1.440 Pixel ist es vor allem der S Pen, der dem „Galaxy Note9“ seinen ganz speziellen Charakter verleiht. Dieser dient nicht nur für Notizen, sondern verfügt über eine ganze Reihe weiterer Features. So kann der mittels Bluetooth verbundene Stift optional auch für Selfies genutzt werden.

Sicher

Sowohl der S Pen, als auch das „Galaxy Note9“ selbst sind gemäß IP68 gegen Staub und Wasser geschützt. Die Rundum-Versiegelung schützt das Gerät bis zu einer Wassertiefe von 1,5 Meter. Der bärenstarke 4.000 mAh-Akku lässt sich wahlweise über einen USB Typ C-Anschluss oder kabellos via Induktion laden.