von: mediamag.at-Redaktion

Schnell und smart: Nikon D500

Königin der Serienbilder

Mit der „D500“ bietet Nikon eine digitale Spiegelreflexkamera mit treffsicherem Autofokus, flexiblem Touchscreen, beeindruckendem Serienbildtempo und smarter SnapBridge-Anbindung.

Schnell und smart: Nikon D500
Foto: Content Creation GmbH

Mit einer Serienbildrate von 10,4 Bildern pro Sekunde bietet sich die „Nikon D500“ vor allem für die Sport- und Actionfotografie an. Der neue EXPEED-5-Bildprozessor ermöglicht ISO-Werte von bis zu 1.640.000 und gestochen scharfe 4K-Videos. Um die dabei anfallenden, enormen Datenmengen zu verarbeiten, bietet die Kamera einen Kartenschacht für das ultra-schnelle „XQD-Format“. 

Die digitale Spiegelreflexkamera Nikon D500: schnell und smart
Foto: Content Creation GmbH

Turbo-Auto-Fokus

Auch beim Autofokus beeindruckt die „D500“ durch schieres Tempo: 153 Messpunkte decken das Bildfeld fast vollständig ab, 99 davon sind als präzise Kreuzsensoren ausgelegt, was sich vor allem bei dynamischen Motiven positiv auswirkt.

Die „Nikon D500“ bietet treffsicheren Autofokus, einen flexiblen Touchscreen, ein beeindruckendes Serienbildtempo und eine smarte SnapBridge-Anbindung.
Foto: Content Creation GmbH

Flexibler Monitor

Außergewöhnlich ist der kippbare, berührungsempfindliche und hochauflösende 3,2-Zoll-Bildschirm. Der Screen lässt sich nach oben und unten neigen – das erleichtert im Live-View-Modus Aufnahmen aus extremen Perspektiven. Die Touch-Funktion ermöglicht das intuitive Abdrücken per Fingertipp.

SnapBridge-Anbindung

Praktisch: Via WLAN oder Bluetooth kann die „D500“ in Nullkommanix mit der Smartphone-App „SnapBridge“ für iOS oder Android verbunden werden. Das ermöglicht nicht nur die kabellose Übertragung von JPG-Fotos wahlweise in voller Auflösung oder auf zwei Megapixel limitiert, sondern umfasst sogar eine Fernauslöse-Funktion per WLAN. Die Kameraeinstellungen lassen sich aus der Distanz jedoch nicht anpassen.