von: mediamag.at-Redaktion

Die Kamera-Features des iPhone 8

Neuer Modus für schöne Porträts

Apple hat dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus eine 12-Megapixel-Kamera, einen schnelleren Sensor und spannende neue Funktionen gegönnt.

Die Kamera-Features des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus.
Foto: Apple Inc.

Die Kamera im Detail

Im iPhone 8 Plus löst eine Dual-Kamera mit Weitwinkelobjektiv und ƒ/1.8-Blende aus. Um das Objekt näher heranzuholen, kann sich der Benutzer eines starken Teleobjektivs mit einer ƒ/2.8-Blende versichern. Für knackig scharfe Bilder sorgen der schnelle 12-Megapixel-Sensor und eine optische Bildstabilisierung. Die frontseitige FaceTime-HD-Kamera verfügt über 7 Megapixel und eine ƒ/2.2-Blende samt Retina-Blitz.

Das iPhone 8 greift ebenfalls auf eine 12-Megapixel-Kamera mit Weitwinkelobjektiv und einer ƒ/1.8-Blende zu. Auch in diesem Modell ist der neue, schnellere Sensor verbaut. Beide Modelle profitieren von der Leistung des A11-Bionic-Chips, der auch komplexe und rechenaufwändige Fototechniken sowie Augmented Reality möglich macht. Dank einer neuen Komprimierungs-Technologie sind die aufgenommenen Fotos bei gleichbleibender Qualität nur mehr halb so „schwer“.

Die Kamera-Features des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus.
Augmented Reality. Foto: Apple Inc.

ISP-Fotoassistent

Neue Möglichkeiten in der Smartphone-Fotografie schafft der intelligente Bildsignalprozessor, den Apple mit seiner neuen iPhone-Generation vorstellt. Dieser misst – noch bevor der Fotograf auf den Auslöser drückt – die Lichtverhältnisse, sich bewegende Objekte sowie die Menschen im Blickfeld der Kamera. Außerdem ermöglicht er qualitativ hervorragende HDR-Fotos und einen angenehm schnellen Autofokus.

Porträtmodus

Wer gerne Menschen fotografiert, wird mit dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus viel Freude haben. Der neue Porträtmodus lässt den Hintergrund noch effektiver verschwimmen und sorgt auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen für scharfe Bilder. Zudem stehen neue Lichteffekte zur Verfügung, die durch den A11-Bionic-Chip und ISP möglich gemacht werden. Das Gesicht wird dabei automatisch erkannt und vermessen.

Die Kamera-Features des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus.
Foto: Apple Inc.

Neuer Video-Encoder

Wie schon bei den Fotos wendet Apple auch bei seinen Videos eine neue Komprimierungs-Technologie an: Ohne Qualitätsverlust weisen Filme nur mehr die halbe Dateigröße auf. Mit dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus können 4K-Videos mit bis zu 60 fps („frames per second“, d.h. Bilder pro Sekunde) angefertigt werden. Der aktuelle Bildstabilisator sorgt für möglichst geringe Unschärfe, coole Effekte liefern scharfe Zeitlupen- und Zeitraffervideos.