von: mediamag.at-Redaktion

Die neuen Geräte von Apple im Fokus

Diese Details machen sie besonders

Endlich ist es soweit: Bei der offiziellen Keynote in Cupertino hat Apple-CEO Tim Cook neben der neuesten iPhone-Generation auch die vierte Ausgabe der Apple Watch präsentiert. Die folgenden Features rechtfertigen den Umstieg.

Die neuen Apple-Gadgets im Fokus.
Foto: Apple Inc.

Super Retina nennt Apple die neuen in zwei Größen verfügbaren OLED Displays beim neuen „iPhone XS“ bzw. „iPhone XS Max“. Letzteres bietet mit 6,5 Zoll den größten Bildschirm, den je ein iPhone hatte. Spannend: Selbst das mit 5,8 Zoll kleinere Display des „iPhone XS“ ist im direkten Vergleich deutlich größere als jenes des „iPhone 8 Plus“. 

Erstmals nach IP68 zertifiziert

Chirurgische Qualität – nach diesen hohen Qualitätskriterien fertigt man bei Apple den Edelstahl-Rahmen bei den neuen Modellen „iPhone XS“ und „iPhone XS Max“. In Kombination mit dem härtesten jemals verbauten Glas sind die in den Farben „Silber“, „Space Grau“ und „Gold“ Smartphones gemäß IP68 zertifiziert. Und halten laut Apple unter anderem damit bis zu 30 Minuten unter Wasser aus.

 

Super Retina nennt Apple die neuen in zwei Größen verfügbaren OLED Displays.
Foto: Apple Inc.

Leistung satt

Ein echtes Killer-Feature ist der superschnelle 8-Kern-Prozessor A12 Bionic: Deutlich mehr Rechenleistung bei weniger Energieverbrauch ist damit möglich. Dazu wächst der interne Speicher optional auf bis zu 512 GB – genug Speicher für unzählige Fotos und Videos in höchster Qualität. Spannend ist zudem die erstmals beim iPhone verfügbare Dual-SIM-Option. Neben der herkömmlichen, physischen SIM-Karte ist es möglich, das Gerät mit einer zusätzlichen eSIM-Karte auszurüsten. 

Ein echter Hingucker ist auch das neue „iPhone Xr“.
Foto: Apple Inc.

LCD versus OLED

Ein echter Hingucker ist auch das neue „iPhone XR“ – und das liegt nicht nur an der Vielzahl neuer Farben. Mit dem 6,1-Zoll großen LCD-Display ähnelt es äußerlich den Modellen der XS-Reihe. Der Rahmen besteht allerdings aus Aluminium, auf der Rückseite verfügt das „iPhone XR“ über eine 12-Megapixel-Kamera mit einer Linse, während die beiden anderen Modelle ein Dual-Linsen-System mit gleich zwei Objektiven aufweisen. Beeindruckend: Im „iPhone XR“ sorgt der gleiche A12 Bionic-Chip für maximale Rechenleistung.

Die außergewöhnlichen Details von Apple Watch 4, iPhone Xs und iPhone Xr.
Foto: Apple Inc.

Alleskönner-Uhr

Zusätzlich zur neuen Smartphone-Generation sorgt Apple auch mit der neuen „Apple Watch 4“ für Aufsehen. Neben der spektakulären, neuen EKG-Funktion und einer Vielzahl innovativer Fitness-Features bietet die neueste Smartwatch aus Cupertino auch neue Siri-Kurzbefehle, eine Digital Crown mit haptischem Feedback sowie das bisher größte bei einer Apple-Watch gesehene Display. Stichwort Display: Eine Reihe neuer Zifferblätter sehen nicht nur toll aus, sondern bieten auch mehr Platz für zusätzliche Informationskanäle. Last, but not least, bedeutet der mit dem aktuellen Modell vorgestellte S4 Chip einen regelrechten Quantensprung in Sachen Leistung. So soll der Prozessor doppelt so schnell sein wie sein Vorgänger.