von: mediamag.at-Redaktion

Die News zur Google I/O

Die Highlights im Überblick

Die Technik-Welt blickt derzeit gespannt nach Mountain View in Kalifornien: Anlässlich der jährlichen Entwicklerkonferenz Google I/O präsentiert der Suchmaschinen-Riese zahlreiche Neuigkeiten zu Android, Assistant, Home, Virtual Reality & Co. Die Highlights im Überblick.

Die News zur Google I/O
Foto: Content Creation GmbH, Screenshot: Google

Das Thema „Künstliche Intelligenz (KI)“ dominiert die diesjährige Google I/O stärker als je zuvor. Kein Wunder – schließlich sollen zahlreiche Dienste und Produkte von Google schon bald noch smarter werden. So erkennt beispielsweise der neue Dienst „Google Lens“ Gebäude oder Pflanzen, die mit der Smartphone-Kamera aufgenommen werden. Kurzmitteilungen am Handy sollen schon bald in Echtzeit in andere Sprachen übersetzt werden können. Und der Lautsprecher „Home“ erkennt demnächst mithilfe des Google Assistant Personen anhand ihrer Stimme – und kann damit personalisierte Informationen bieten.

Google Assistent auf dem iPhone

Stichwort Google Assistant: Auch iPhone-User kommen schon bald in den Genuss des smarten Helferleins. Mit einer eigenen App für iOS fordert Google direkt die von Apple entwickelte Assistenz-Software Siri heraus. Auf dem iPhone werden die verschiedenen Google-Apps dann zusammenarbeiten. Beispielsweise können über den Google Assistant dann YouTube-Videos gestartet oder Google-Mails geöffnet werden. Schon jetzt ist der Assistant auf 100 Millionen Android-Geräten verfügbar.

Android O

Einige Neuigkeiten gab es zur diesjährigen, neuen Version „Android O“: Kommen sollen unter anderem ein smarteres Benachrichtigungs-Feature sowie ein Bild-in-Bild-Modus wie vom Fernseher bekannt. Ebenfalls angekündigt wurde in Mountain View eine abgespeckte Android-Variante für leistungsschwächere Smartphones. Das Google-Betriebssystem knackte übrigens kürzlich die Marke von zwei Milliarden aktiven Geräten.

VR-Brille von Google

Gemeinsam mit Lenovo und HTC wird Google schon bald eine vollwertige VR-Brille mit eigenem Bildschirm präsentieren. In die Stand-alone-Headsets muss demnach kein Smartphone mehr eingesetzt werden. Google gab zudem bekannt, dass Samsung ein Software-Update für die neuen Topmodelle „S8“ und „S8+“ zur Unterstützung der VR-Plattform Daydream anbieten wird.

Neue Funktionen für Google Home

Die neue Ausgabe vom vernetzten Lautsprecher Google Home wird unter anderem via Sprachbefehl Telefonate direkt über die Box ermöglichen. Falls der gewünschte Kontakt nicht am eigenen Handy gespeichert ist, sucht sich Google Home die Kontaktinfos beispielsweise bei Google Maps. Auch Musikfreunde kommen auf ihre Kosten: Über die nun freigeschaltete Bluetooth-Funktion kann die Box nun direkt auf Musik zugreifen, die am Handy gespeichert ist. Gerüchte zu einem möglichen Touchscreen bestätigten sich nicht. Allerdings soll Google Home über Chromecast Bildinformationen an andere vernetzte Geräte schicken können, etwa den Wetterbericht oder den Kalender. Ab Sommer kann die neue Version von Google Home in den wichtigsten Märkten vorbestellt werden, ein Starttermin für Österreich steht noch nicht fest.

Automatische Fotoerkennung

Kräftig aufgewertet wird auch Google Photos: Auf Wunsch soll der Fotodienst künftig selbstständig erkennen, welche Personen auf den Fotos zu sehen sind – und die betreffenden Aufnahmen sogar automatisch mit den betreffenden Kontakten teilen. Google Photos beinhaltet außerdem schon bald den neuen Dienst „Google Lens“, mit dem beispielsweise Infos zu Gebäuden oder Marken abgerufen werden können. 

YouTube

Last, but not least, gibt es auch News zu YouTube: Die Videoplattform, auf der aktuell jeden Tag mehr als eine Milliarde Stunden Videos angesehen werden, soll bald auch 360-Grad-Videos abspielen können. Die Super-Chat-Funktion wird ausgebaut, sodass Zuseher während eines Live-Streams schon bald direkt mit den YouTubern kommunizieren können.