von: mediamag.at-Redaktion

Die Oscar-Sieger für’s Heimkino

Die besten Filme zu Hause genießen

Wer die Siegerfilme im Kino versäumt hat oder sie einfach in den eigenen vier Wänden genießen möchte, holt sich die Blockbuster auf DVD oder Blu-ray nach Hause.

The Revenant
2016 Twentieth Century Fox

The Revenant

Mit „The Revenant“ konnte Leonardo diCaprio endlich seinen ersten Oscar einheimsen. Er spielt den Entdecker Hugh Glass, der zuerst von einem Bären übel zugerichtet und dann von seinen Jagdkollegen zurückgelassen wird. Nur der Gedanke an seine Familie lässt ihn eine Odyssee von 200 Meilen, quer durch die Wildnis, durchstehen. Der Film wurde mit insgesamt drei Oscars bedacht, nämlich in den Kategorien "Bester Darsteller", "Beste Regie" und dem "Kamerapreis". Ab 30 Juni kann man sich "The Revenant" ins Heimkino holen.

Bridge of Spies – Der Unterhändler

Mit dem Oscar für die beste Nebenrolle hat Mark Rylance den Film von Steven Spielberg in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Im historischen Thriller, in dem es um einen heiklen Gefangenaustausch zwischen den USA und der Sowietunion geht, spielt Tom Hanks die Hauptrolle. Zu Hause kann man das cineastische Meisterwerk "Bridge Of Spies - Der Unterhändler" ab 12. Mai genießen. 

The Danish Girl

Etwas länger warten muss man auf das biografische Drama, für das Alicia Vikander mit dem Oscar für „Beste Nebendarstellerin“ bedacht wurde. Erst gegen Jahresende, am 30. Dezember, lässt sich "The Danish Girl", ein Film über die ungewöhnliche Liebe zwischen dem US-Autor David Ebershoff und der dänischen Malerin Lili Elbe, auf der heimischen Couch genießen.

The Hateful 8

Die Filmmusik des Leinwand-Abenteuers hat Meisterregisseur Quentin Tarantino dieses Jahr eine der begehrten goldenen Statuetten beschert. Niemand geringerer als Ennio Moricone zeichnet für den Soundtrack verantwortlich. Nach sechs Nominierungen durfte der Altmeister endlich einen Oscar entgegen nehmen (einen Ehrenoscar nicht mitgerechnet). "The Hateful 8" erscheint am 30. Mai auf Silberscheibe, den Soundtrack zum Film gibt's schon jetzt.

Mad Max: Fury Road

Der Abräumer bei den diesjährigen Oscars konnte sechs Preise aus elf Nominierungen für sich verbuchen, darunter auch für die Kategorie „Bestes Make-Up“. Der vierte Teil aus der Mad Max-Reihe zeigt Tom Hardy als Titelhelden im Kampf gegen die Gang Warboys, die vom Tyrannen Immortan Joe angeführt wird. Mad Max: Fury Road ist bereits auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Spectre

Nach Adeles „Skyfall“ konnte sich mit Sam Smiths „Writing’s On The Wall“ ein weiterer Bond-Titelsong im Kampf um einen Oscar durchsetzen. Die episch-hymnische Ballade führt James Bond in seinem neuesten Abenteuer auf die Fährte des Erzrivalen Blofeld. Der Blockbuster „Spectre“ ist bereits auf DVD und Blu-ray (Steelbox) erschienen, 007 kann daher ab sofort in den eigenen vier Wänden ermitteln.