von: mediamag.at-Redaktion

Die Peanuts drehen auf

10 Fun-Facts zum Blu-ray Start

Als Charlie Brown, Snoopy, Lucy und der Rest der beliebten "Peanuts"-Gang letztes Jahr ihren ersten großen Auftritt auf der Kinoleinwand hatten, war der Ansturm dementsprechend riesig.

The Peanuts
Foto: 20th Century Fox Home Entertainment

Ganze Generationen wurden über Jahrzehnte mit herzzerreißenden Lachern und Stories versorgt. Damit man sich die Brüller und Alltime-Klassiker auf Endlos-Schleife ansehen kann, erscheint nun der Film am 20. April auf Blu-ray-Format für zuhause. Passend dazu gibt es Fakten, die selbst eingefleischte „Snoopianer“ wohl noch nicht kannten.

10 spannende Peanuts-Facts

1. Zeichner und Erfinder Charles Schulz ließ sich beim Namen Snoopy von seinem Familienhund Spike inspirieren.

2. Snoopy ist, in seiner Fantasie, Pilot eines englischen Doppeldecker-Flugzeugs und „das Flieger-Ass des ersten Weltkriegs“. Davon ließ sich sogar das US-Militär animieren und kreierte eine Reihe von Aufnähern und Patches im Hunde-Stil.

3. Das Apollo 10-Raumschiff wurde von der Besatzung mit dem Namen „Charlie Brown“ getauft.

4. Snoopy hat mindestens sechs Cousins, darunter Spike, Belle, Marbles, Olaf und Andy.

5. Über die Jahre  hinweg ist Snoopy in mehr als 100 Alter Egos geschlüpft, sogar ein Astronaut war darunter.

The Peanuts
Foto: Twentieth Century Fox Home Entertainment

6. Der verstorbene Erfinder Charles Schulz fand den Namen „The Peanuts“ schrecklich, da er für ihn keinen Sinn ergab.

7. Die aus Florida stammende Rockband „The Royal Guardsmen“ schaffte es 1966 mit ihrem Song „Snoopy vs. The Red Baron“ auf Platz zwei der amerikanischen Billboard-Charts-Top-100. Den ersten Platz belegte dabei der Hit „I'm a Believer“ von den Monkees.

8. Im Jahr 2009 gab es ein „Google Doodle" mit Woodstock und Snoopy zu sehen. Mit „Doodle" bezeichnet man das grafische Logo der Suchmaschine, welches zu bestimmten Anlässen angepasst wird.

9. Snoopy sollte ursprünglich Sniffy heißen. Erst als Charles Schulz auf einen Comic stieß, in welchem ein Hund bereits Sniffy genannt wurde, änderte den Namen.

10. Sängerin Fergie von den „The Black Eyed Peas" war im Alter von zehn Jahren bei TV-Specials die Stimme von Charakter Sally Brown (von 1983 bis 1985).