von: mediamag.at-Redaktion

Die Power Rangers werden erwachsener

Trailer zum neuen Film

Comic-Buch-Helden feiern schon länger Erfolge in den Kinos dieser Welt, nun rücken die Fernseh-Helden nach. Im Trailer zum neuen „Power Rangers“-Film zeigen sich die bunten Verteidiger der Menschheit etwas erwachsener.

Die "Power Rangers" sind einsatzbereit
Foto: Tim Palen/Lionsgate

Gewohnheit

Fast immer in rot, gelb, grün, rosa und blau, manchmal auch in schwarz oder weiß: So haben sich die Power Rangers in unser Gedächtnis gebrannt. Überladen mit Spezialeffekten und mit riesigen Robotern und Aliens wurde 23 Staffeln lang gekämpft. Mal mit Dinos, mal als Samurais, aber immer mit dem bewährten Rezept: So wurde aus den „Power Rangers“ eine popkulturelle Institution.

Dritter Anlauf

23 Jahre nach dem Start der ersten Staffel wagen die Rangers zum dritten Mal den Sprung auf die Leinwand. Der Film mit dem einfachen Namen „Power Rangers“ startet Anfang nächsten Jahres in den Vereinigten Staaten. Im Film werden aus fünf High-School-Schülern – jeder mit seinen eigenen Problemen – neue Power Rangers.

Der fliegende Kopf „Zordon“ – gespielt von „Breaking Bad“ und „Malcolm Mittendrin“-Star Bryan Cranston und bekannt aus den ersten Staffeln des Franchises, wählt die Teenager aus, um gegen Rita Repulsa – der „Bösewicht“ der ersten Staffel – zu bestehen. Rita Repulsa wird von Elizabeth Banks verkörpert, die einigen aus „Scrubs“ oder der „Hunger Games“-Tetralogie bekannt sein dürfte.

Elizabeth Banks als Rita Repulsa
Foto: Tim Palen/Lionsgate

Erwachsen werden

Im Trailer sieht man, wie sich das Franchise selbst wieder etwas ernster sieht. Humorige Einlagen dürfen vorkommen, allerdings ist der Grundton doch ein anderer als im Rest der Serie.