von: mediamag.at-Redaktion

Die Top-Games im März

Neues für Abenteurer und Erkunder

Für Gamer ist dieser März ein Wonnemonat: Wir stellen Ihnen die besten Spiele dieses Monats vor!

Aloy in der fantastischen Welt von „Horizon: Zero Dawn“
Foto: Sony Interactive Entertainment

„The Legend of Zelda: Breath of the Wild“

Seit über zwanzig Jahren beglückt uns Nintendo mit „The Legend of Zelda“-Games, der neueste Teil der Serie verspricht allerdings ein ganz besonderes Stück zu werden. Kritiker überschlagen sich mit den Lobeshymnen für das Spiel. Einen besseren Start hätte Nintendo der neuen „Switch“ kaum geben können. Der Mix aus Altbewährtem und Innovation scheint sich auszuzahlen, „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ ist das beste „Zelda“-Spiel seit Langem, wenn nicht sogar das Beste aller Zeiten.

„The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ ist für „Wii U“ und „Switch“ erhältlich.

„Horizon: Zero Dawn“

Altes und Neues wird auch in „Horizon: Zero Dawn“ vermischt, wenn auch in anderen Aspekten. Die Story des Spiels findet rund 1000 Jahre nach dem Zusammenbruch der menschlichen Zivilisation statt. Unsere Nachfahren wohnen nicht in Hochhäusern, haben keine Autos oder moderne Technik: Sie sind Jäger und Sammler und versuchen in Höhlen zu überleben. Riesige, Dinosaurier-artige Maschinen haben lange mit den Menschen friedlich koexistiert, nun sind sie aggressiv geworden. Als Aloy versuchen Sie, in dieser Welt zu bestehen und zu überleben.

„Horizon: Zero Dawn“ ist für „PlayStation 4“ erhältlich.

„Nier: Automata“

Auch in „Nier: Automata“ dominieren Roboter eine postapokalyptische Welt. Als Androide YorHa Modell B Nr. 2 – oder kurz 2B – werden Sie im Auftrag der letzten Überreste der Menschheit auf die Erde geschickt, um eine feindliche Maschinenarmee auszulöschen. „Nier“ – ein Spinn-Off der „Drakengard“-Reihe – ist für seine komplexe Story bekannt, um den ganzen Kontext der Story zu verstehen, muss man sie oft mehrmals durchspielen. Rollenspielfans werden sich hier also wohlfühlen.

„Nier: Automata“ ist für „PlayStation 4“ erhältlich.

„Mass Effect: Andromeda“

Zukunftsvision Nummer drei dieser Vorschau kommt ohne Weltuntergang aus, ist deswegen aber nicht weniger spannend. „Mass Effect: Andromeda“ führt die Scifi-Reihe nach dem Ende der ersten Trilogie weiter und entführt Sie dabei in die namensgebende Andromeda-Galaxie. Als Pathfinder ist es Ihre Aufgabe, den fremden Sternenhaufen zu erkunden und nach neuen, bewohnbaren Planeten für menschliche Kolonien zu suchen. Dabei müssen Sie sich sowohl außerirdischen Kreaturen als auch widrigen Bedingungen stellen.

„Mass Effect: Andromeda“ ist für PC, „PlayStation 4“ und „Xbox One“ erhältlich.

„Kingdom Hearts HD 1.5+2.5 ReMIX“

Nach „Kingdom Hearts HD 2.8 Final Chapter Prologue“ wird mit dieser Sammlung von klassischen „Kingdom Hearts“-Games die gesamte Reihe endlich auf einer Konsole gesammelt. Die vorherigen Teile, die über viele Plattformen verstreut waren, stehen auf der „PlayStation 4“ bereit, um Fans und Neulinge in die Story des „Final Fantasy“ und Disney“-Mix hineinzuziehen.

„Kingdom Hearts HD 1.5+2.5 ReMIX“ ist für „PlayStation 4“ erhältlich.