von: mediamag.at-Redaktion

Die Top-Serien im Oktober

„Legion“ als erste „X-Men“-Serie

David Haller ist ein Antiheld, der die Zuseher auf eine psychedelische Reise in seinen Kopf mitnimmt.

n „Legion“ begeben sich Marvel-Fans auf eine psychedelische Reise in den Kopf von David Haller.
Foto: 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

„Legion” (Staffel 1)

Freunde von Marvel-Comics dürfen sich auf neues Serienfutter freuen: In „Legion” bekommt David Haller (Dan Stevens) einen Auftritt im Heimkino. Bereits in jungen Jahren mit Schizophrenie diagnostiziert, landet er immer wieder in Anstalten. Erst nach einem Treffen mit der Patientin „Syd“ (Rachel Keller) wird ihm klar, dass die Stimmen in seinem Kopf mehr als nur Halluzinationen sein könnten. Mithilfe einer Therapeutin beginnt er eine faszinierende und beängstigende Reise in seine Vorstellungswelt.

„This Is Us” – Staffel 1

Drei Menschen, die alle am selben Tag Geburtstag feiern, stehen im Mittelpunkt der gefühlvoll inszenierten Episoden. Beleuchtet wird in „This Is Us“ die Kindheit von Rebecca (Mandy Moore), Jack (Milo Ventimiglia) und Randall Pearson (Sterling K. Brown) – letzterer wurde von seinen leiblichen Eltern vor einer Feuerwache abgelegt und von den Pearsons adoptiert. Abgerundet werden diese Erzählungen aus dem Pittsburgh der 1980er und 1990er durch Szenen aus dem heutigen Leben der Geschwister, die sich in New York und Los Angeles niedergelassen haben.

Drei Menschen, die alle am selben Tag Geburtstag feiern stehen im Mittelpunkt der gefühlvoll inszenierten Episoden.
„This Is Us" - Foto: 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

„House Of Cards” –  Staffel 5

Neue Intrigen aus dem Weißen Haus zeigt die fünfte Auflage der „Emmy“-prämierten Serie. Diesmal stehen im Oval Office alle Zeichen auf Krieg: Präsident Francis Underwood (Kevin Spacey) versucht nach den Terror-Handlungen am Ende der vierten Staffel das Repräsentantenhaus von einem sofortigen Kriegseintritt zu überzeugen. „House Of Cards“-Fans dürfen sich wieder auf 13 spannende Episoden freuen.

„Countdown Copenhagen” – Staffel 1

Die neue Serie erzählt die Geschichte von 15 U-Bahn-Passagieren, die in Kopenhagen Opfer einer Geiselnahme werden. Es folgen Diskussionen auf politischer Ebene: Soll man auf die Forderungen der Kidnapper eingehen? Aber auch die Handhabung des Themas in den Medien wird in „Countdown Copenhagen“ thematisiert.

„Countdown Copenhagen” erzählt die Geschichte von 15 U-Bahn-Passagieren, die in Kopenhagen Opfer einer Geiselnahme werden.
Foto: Studiocanal

Ihre Serienpremiere feiern „Lucifer“ und „Power“, mit neuen Staffeln warten u.a. „Vikings“ (Staffel 4), „Kingdom“ (Staffel 2, Vol. 2), „Girls“ (Staffel 6) und „Prison Break“ (Staffel 5) auf.