von: mediamag.at-Redaktion

Keine Sicherheitslücken im Smart Home

Praktische Tipps für mehr Security

Smart-Home-Geräte können den Alltag nicht nur bequemer und einfacher gestalten, sie sorgen auch für die nötige Sicherheit. Diese Punkte sollten Sie besonders beachten.

Tipps für mehr Sicherheit im Smart Home.
Foto: Ring

Die Wahl des richtigen Geräts

Smart-Home-Geräte können in vielen Fällen Schutz vor Eindringlingen bieten. Bevor man die intelligente Absicherung plant, sollte man sich auf jeden Fall folgende Fragen stellen: Sollen unerwünschte Gäste nur abgeschreckt werden, will man sie auf Video festhalten oder sogar mit ihnen in Kontakt treten? Je nach den persönlichen Anforderungen stehen unter anderem Alarmsirenen, Lichtsysteme, Türkontakte, Überwachungskameras und smarte Gegensprechanlagen zur Auswahl. Praktisch: In jedem Fall wird man via Smartphone über einen ausgelösten Alarm informiert.

Tipps für mehr Sicherheit im Smart Home.
Foto: D-Keine/iStock

Software und Sicherheit

Ob Überwachungskamera, Türsensor oder Flutlicht: Alle vernetzten Smart-Home-Geräte sind nur dann wirklich sicher, wenn Router, Smartphone und Userdaten gut geschützt sind. Passwörter sollen daher immer nach den aktuellen Standards formuliert werden, allzu offensichtliche Kennwörter werden im Ernstfall schnell geknackt. Auch Firmware und andere Updates sollten regelmäßig eingespielt werden, um die Geräte auf dem neuesten Stand zu halten. Im Artikel „Mehr Sicherheit im Smart Home“ finden Sie praktische Tipps für die optimalen Software-Einstellungen.

Tipps für mehr Sicherheit im Smart Home.
Foto: ninitta/iStock

Bequemer Bonus

Wer in ein umfassendes Smart-Home-System investiert, hat die Chance, neben den Sicherheitsfeatures auch Funktionen zu nutzen, die dem Komfort dienen, wie Musik-, Heizungs- oder Lichtsteuerung. Letztere kann zwar auch der Sicherheit dienen, nämlich in Form einer per App steuerbaren Outdoor-Flutlichtanlage. Via Smartphone lassen sich allerdings auch indoor die Licht-Stärke, -Temperatur oder -Farbe anpassen, was die Stimmung und damit die Lebensqualität hebt.