von: mediamag.at-Redaktion

Dyson V11 Absolute: Saubere Leistung

Smart und kabellos staubsaugen

Mit dem „V11 Absolute“ stellte Dyson einen neuen kabellosen Staubsauger vor, der nicht nur extrem gründlich, sondern auch auf besonders smarte Art und Weise sauber macht.

Dyson V11 Absolute: Saubere Leistung.
Foto: Dyson

Kaum zu glauben, aber wahr: Auch im Bereich der Staubsauger hört der Fortschritt niemals auf. Besonders gut zu sehen ist das am neuen kabellosen Staubsauger von Dyson. Der britische Hersteller mit dem weltberühmten Slogan „Ohne Saugkraftverlust“ zeigt mit dem „Dyson V11 Absolute“, wie smart ein Staubsauger heutzutage sein kann.

Smart und kabellos Staubsaugen.
Foto: Dyson

Drei Mikroprozessoren

Bei der Neuvorstellung lag der Fokus der Entwickler vor allem darauf, den Reinigungsprozess noch effizienter und intelligenter zu machen. Insgesamt drei Mikroprozessoren, verteilt auf die Bodendüse, das Innere des Motors sowie den Akku, überwachen die Leistung des Geräts laut Hersteller bis zu 8.000 Mal pro Sekunde. Das Resultat: Die Saugkraft wird vollautomatisch und binnen Sekundenbruchteilen an den jeweiligen Untergrund angepasst und die Laufzeit so optimiert.

Die Saugkraft wird vollautomatisch und binnen Sekundenbruchteilen an den jeweiligen Untergrund angepasst und die Laufzeit so optimiert.
Foto: Dyson

Bis zu 60 Minuten

Der integrierte LCD-Bildschirm zeigt neben der aktuellen Leistung auch den gewählten Modus sowie die in Echtzeit berechnete Restlaufzeit an. Zudem macht der Bildschirm auf Blockaden aufmerksam und erinnert an das Reinigen des Filters. Stichwort Laufzeit: Die Akkus verfügen über sieben vergrößerte Hochleistungszellen mit Nickel-Kobalt-Aluminium-Kathoden und ermöglichen bis zu 60 Minuten volle Power — natürlich ohne jeglichen Saugkraftverlust.

Mit dem „V11 Absolute“ stellte Dyson einen neuen kabellosen Staubsauger vor.
Foto: Dyson

Noch sauberer

Ein weiteres Highlight neben dem besonders leistungsstarken „Dyson Digital Motor V11“ ist die sogenannte Torque-Drive-Bodendüse. Der darin verbaute Dynamic Load Sensor (DLS) prüft bis zu 360 Mal pro Sekunde den Widerstand der Elektrodüse zum Boden. Der Staubsauger passt dadurch die Saugleistung selbstständig an Teppiche und Hartböden an. Zusätzlich verfügt die Düse über steife Nylonborsten gegen festsitzenden Schmutz sowie antistatische Carbonfastern, die 60 Mal pro Sekunde rotieren und so den Staub aus den Ritzen entfernen.