von: mediamag.at-Redaktion

News von der E3: EA, Microsoft und Bethesda legen los

Die neuesten Games aus L.A.

Die E3 ist bereits in vollem Gange: EA, Microsoft und Bethesda haben bereits Ihre Gaming-Projekte für die Zukunft vorgestellt.

Die E3 hat ein aufregendes Wochenende hinter sich.
Foto: EA

Start mit EA

Los ging die Games-Messe dieses Jahr mit dem Event von EA. Der Publisher konzentrierte sich bei seiner Pressekonferenz vor allem auf kommende Sporttitel und das heiß erwartete „Anthem“, von dem es dieses Mal sogar erste Gameplay-Szenen zu bestaunen gab. Das Multiplayer-Abenteuer soll im Februar 2019 erscheinen. Bis dahin können begeisterte Spieler ihre Zeit mit „FIFA 19“ verbringen, das zum ersten Mal die offizielle Lizenz der Champions League ergattert hat.

Fortsetzung mit Microsoft

Von den drei großen Konsolen-Herstellern hat Microsoft den ersten Schritt gemacht. Die Meister der „Xbox One“ begeisterten das Publikum mit einem riesigen Portfolio, das auch einige Überraschungen zu bieten hatte. Während die Shooter-Reihen „Gears of War“ und „Halo“ mit neuen Titeln versorgt werden, gibt es einige brandneue Games zu bestaunen. Allen voran „Cyberpunk 2077“ – das nächste Game der Spieleschmiede, die auch hinter „The Witcher“ steht. 

Fortsetzungen gibt es auch für „Forza Horizon“, „The Division“ und „Devil May Cry“. Obwohl Gerüchte rund um eine Vorstellung des Adventures rund um Dante und Nero im Internet kursierten, war es doch eine kleine Überraschung, „Devil May Cry 5“ während der „Xbox“-Konferenz zu sehen. Das bisher letzte Game der Serie erschien bereits im Jänner 2013.

Bereits früher vorgestellt, gab es neue Infos zu „Kingdom Hearts 3“, das erstmals auf einer „Xbox“-Konsole erscheint, „Metro Exodus“, das seine Premiere auf der letztjährigen E3 feierte, und „Fallout 76“. Das neue „Fallout“-Game soll ein Vorgänger zu allen anderen Spielen der Serie sein und dem Spieler erlauben, eine riesige Spielwelt (viermal so groß wie „Fallout 4“) im US-Bundesstaat West Virginia zu erkunden. Spieler können ihre eigenen Verstecke bauen, Ressourcen sammeln, gegen Monster kämpfen und die Behausungen und Vorräte von ihren Mitspielern plündern.

In die Zukunft mit Bethesda

Den Abschluss eines aufregenden Auftakt-Wochenendes bildete Bethesda: Der Publisher, der hinter vielen beliebten Serien wie „The Elder Scrolls“ oder „Fallout“ steht, ließ dieses Jahr nichts anbrennen. Neben mehr Informationen zum nächsten „Fallout“-Titel gab es auch Teaser zum nächsten „The Elder Scrolls“-Spiel. Fans müssen sich aber noch gedulden, denn es wird noch einige Zeit dauern, bis man neue Abenteuer in Tamriel erleben darf.

Es gibt auf alle Fälle genug zu tun, während man auf den Release des nächsten Riesen-Rollenspiels wartet. Mit „Doom Eternal“ bekommt das Remake des Space-Shooters einen Nachfolger. Außerirdisch gut zeigt sich auch „Starfield“, ein Weltraum-Rollenspiel, das sich aktuell in Entwicklung befindet und noch vor dem nächsten „Elder Scrolls“-Titel erscheinen soll.

Der Montag auf der E3 wird riesig: vier Shows stehen an. Square Enix, Ubisoft und Sony stehen bereits in den Startlöchern, um ihre neuesten Projekte zu präsentieren, die PC-Gaming-Show konzentriert sich auf alles, was für Zocker am Computer wichtig sein wird.