von: mediamag.at-Redaktion

E3 2019: Die Highlights zum Start

Die wichtigsten News

Der Start der E3 wurde von jeder Menge Pressekonferenzen und Präsentationen geprägt. Wir präsentieren Ihnen die Highlights.

Die Highlights der ersten E3-Tage
Foto: EA

EA: Von Jedis und Kickern

EA sprach im Rahmen von „EA Play“ über viele verschiedene Games, am spannendsten war aber „Star Wars Jedi: Fallen Order“. Sie schlüpfen dabei in die Rolle eines jungen Padawan und müssen Ihre Ausbildung zum Jedi bewältigen. In einer knapp 15 Minuten langen Gameplay-Demo sehen wir, wie der Jedi-Schüler seine Umwelt erkundet, Hindernisse überwindet und natürlich Sturmtruppen mit dem Laserschwert bekämpft.

Natürlich erscheint auch dieses Jahr ein FIFA-Teil. Als neues Feature führt „FIFA 20“ den Modus „Volta“ ein – Straßenfußball auf der Heimkonsole. Dieser Street-Modus kommt auch mit einer eigenen Story und Online- und Offline-Mehrspieler-Modi. Technische Neuerungen betreffen vor allem die Ballphysik, die Häufigkeit von Zweikämpfen wurde erhöht und der Spieler muss in Zukunft bei der Defensive öfter eingreifen, die Künstliche Intelligenz (KI) agiert nämlich passiver.

Microsoft: Neue „Xbox“ und Neues von From Software

Eine richtige Enthüllung gab es nicht, aber Microsoft hat bei seiner Pressekonferenz ein paar Worte zur nächsten „Xbox“ mit dem Codenamen „Project Scarlett“ verloren. Die Konsole lässt Games mit bis zu 120 FPS (frames per second, Bilder pro Sekunde) laufen, unterstützt 8K-Auflösung und verfügt über eine interne SSD, die bis zu 40-mal schneller sein soll, als die der aktuellen „Xbox“.

Ein wahres Aufeinandertreffen von Giganten ist „Elden Ring“. Das Spiel der „Dark Souls“-Macher From Software entstand in Zusammenarbeit mit George R. R. Martin, der den meisten als Schreiber von „Game of Thrones“ bzw. „A Song of Ice and Fire“ bekannt sein dürfte. Gameplay gab es leider noch keines zu sehen.

„Cyberpunk 2077“ – das nächste Spiel von CD Projekt („The Witcher“) – hat einen Release-Termin bekommen. Keanu Reeves, der auch als Charakter im Spiel vertreten sein wird, hat das Veröffentlichungsdatum angekündigt. „Cyberpunk 2077“ soll am 16. April 2020 erscheinen.

Bethesda: Geister und Updates

Das spannendste neue Projekt von Bethesda ist „Ghostwire Tokyo“, entwickelt von der Spieleschmiede, die hinter „The Evil Within“ steckt. Auch der nächste Titel der Horror-Experten wird gruselig. Die Bevölkerung Japans verschwindet plötzlich. Wie aus dem Nichts lösen sich Menschen in der Öffentlichkeit in Luft auf. Neben der bösen Macht, die hinter den paranormalen Kidnappings steht, durchstreifen auch viele Dämonen, Geister und Gestalten der fernöstlichen Mythologie die Straßen der japanischen Hauptstadt.

„Fallout 76“ wird in den kommenden Wochen und Monaten mit kostenlosen Updates versorgt. NPC (Nicht-Spieler-Charaktere) werden eingeführt und die Welt bevölkern, sodass „Fallout 76“ lebendiger wirkt. Ein neuer „Battle Royale“-Modus sorgt für noch mehr Chaos nach dem Untergang der Welt.

Ubisoft: Hacker und Götter

„Watch Dogs Legion“ lieferte gleich zum Beginn von Ubisofts-Pressekonferenz ein Highlight. Anstelle eines einzigen Helden rekrutieren Sie eine ganze Truppe von digitalen Rebellen aus den unterdrückten Bürgern Londons. Vom nerdigen Hacker über den harten Prügler bis hin zur Pensionistin: Hier kann jeder ein Held sein.

Neben Neuigkeiten zu „The Division 2“ und „Just Dance“ wurde ein neuer interessanter Titel namens „Gods & Monsters“ angekündigt. Abgesehen von einer Vorschau auf den wunderschönen Stil und ein Releasedatum Ende Februar 2020 haben wir aber noch nicht viel erfahren.

Square Enix: Remakes und Helden

„Final Fantasy“ wohin man nur schaut: Vom heiß erwarteten Remake für „Final Fantasy VII“ über eine aufgebohrte Version für „Final Fantasy VIII“ bis hin zum Mobile-Game reichte das Angebot bei dieser Pressekonferenz. Vor allem erste Einblicke in das Kampfsystem von „Final Fantasy VII“ sorgten für Begeisterung. Im Laufe des Kampfes füllen Sie die „ATB“-Leiste Ihres Charakters auf, sobald diese voll ist, können Sie praktisch die Zeit anhalten und einen Spezialangriff auswählen. Wenn Sie angreifen, füllt sich diese Leiste schneller, wodurch aggressives und mutiges Vorgehen belohnt wird. Das Spiel soll am 3. März 2020 erscheinen.

Wem „Endgame“ nicht genug war, der kann die Superhelden-Truppe nun auch im Game genießen. „Marvel’s Avengers: A-Day“ bringt eine von den Filmen unabhängige Story auf Ihren PC bzw. Konsole. Neben der Story können Sie auch kooperativ mit bis zu drei anderen Spielern online zocken. Neue Helden kommen über Updates regelmäßig ins Game. „Marvel’s Avengers: A-Day“ soll am 15. Mai 2020 erscheinen.