von: mediamag.at-Redaktion

Vorschau auf die E3 2019

Die Gaming- Messe naht

Das wichtigste Gaming-Event 2019 nähert sich mit großen Schritten. Wir werfen einen Blick auf das, was uns in L.A. erwartet.

Die E3 2019 verspricht spannend zu werden.
Foto: gorodenkoff/iStock

Alle Augen auf Los Angeles

Ab dem 7. Juni 2019 richtet sich die Aufmerksamkeit der Gaming-Community auf Los Angeles. Obwohl die E3 offiziell erst am 11. Juni beginnt, starten die meisten Entwickler und Publisher schon einige Tage vorher mit Pressekonferenzen und Info-Veranstaltungen. Warum ist die E3 so interessant? Die größten und wichtigsten Neuigkeiten der Gaming-Welt werden meist rund um die Messe in Kalifornien enthüllt. Wir werden erfahren, welche Games, Hardware und Technologien uns die nächsten Monate und eventuell auch Jahre beschäftigen werden. Wir geben Ihnen einen Überblick, welche Nachrichten man erwarten kann.

EA: 8. Juni 2019

Electronic Arts präsentiert sich auch dieses Jahr wieder auf der eigenen Hausmesse im Rahmen der E3: „Play“. Eine eigene Pressekonferenz ist nicht geplant, man darf sich aber Gameplay zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“ erwarten, jede Menge Sport-Games und eventuell auch ein neuer „Need for Speed“-Titel.

Microsoft: 9. Juni 2019 (22 Uhr)

Die Verbindung bzw. Gleichberechtigung zwischen Konsole und PC als Gaming Hardware wird auch dieses Jahr weiterhin Thema bei Microsoft sein. Was Games betrifft, kann man Neuigkeiten zu „Gears 5“, „Halo Infinite“ oder „Age of Empires 4“ erwarten. Auch ein erster Blick auf die nächste Konsolengeneration („Xbox Two“ oder „Xbox Scarlett“) könnte Thema werden.

Bethesda: 10. Juni (2:30 Uhr)

Bethesda hat bereits versprochen, neue Informationen zum Shooter „Doom Eternal“ zur E3 mitzubringen, ansonsten hüllt sich das Unternehmen in Schweigen. Letztes Jahr hat Bethesda „The Elder Scrolls 6“ angekündigt, eventuell hören wir dieses Jahr mehr über den nächsten Teil der epischen Rollenspiel-Reihe.

Devolver Digital: 10. Juni (4 Uhr)

Nicht immer die wichtigsten News, aber auf alle Fälle viel zu lachen gab es in den letzten Jahren bei der Show des Publishers Devolver Digital. Viel ist über die Präsentation dieses Jahr nicht bekannt, aber es lohnt sich bestimmt, einen Blick auf diesen Termin zu werfen.

PC Gaming Show: 10. Juni (19 Uhr)

Nintendo, Sony und Microsoft haben stets Veranstaltungen für Ihre Konsolen, eine direkte Anlaufstelle für PC-Spieler gab es bei der E3 lange nicht. Die „PC Gaming Show“ sammelt die wichtigsten Games für PC-Spieler und präsentiert sie in einem Paket. Genaue Infos sind noch nicht bekannt, die Veranstalter versprechen aber jede Menge Trailer und Neuigkeiten.

Ubisoft: 10. Juni (22 Uhr)

Ubisofts Pressekonferenz wird mit großer Spannung erwartet. Unter anderem freut man sich auf Neuigkeiten zu „Beyond Good and Evil 2“, den Piraten-Epos „Skull and Bones“ und eventuell einen neuen Teil der „Watch Dogs“-Reihe.

Square Enix: 11. Juni (3 Uhr)

Seit dem (bisherigen) Finale der „Kingdom Hearts“-Reihe ist es um „Square Enix“ recht ruhig. Auf der E3 werden Nachrichten zum „Final Fantasy 7“-Remake erwartet. Auch neue Games aus der „Dragon Quest“-Serie werden erwartet.

Nintendo: 11. Juni (18 Uhr)

Den Schlusspunkt in Sachen Präsentationen bildet Nintendo. Bereits jetzt ist klar, dass es sich beim „Nintendo Direct“ zur E3 nur um Games drehen wird, Hardware-Neuigkeiten bleiben aus. Hauptsächlich wird es neue Informationen zu „Switch“-Titeln geben, die noch 2019 erscheinen werden. Dazu gehören zum Beispiel die neuen „Pokémon“-Games, „Luigi’s Mansion 3“, „The Legend of Zelda: Link’s Awakening“ oder „Astral Chain“.

Ein prominenter Hersteller bleibt der E3 2019 dieses Jahr fern. Sony verzichtet diesmal auf ein Auftreten bei der Messe in Los Angeles.