von: mediamag.at-Redaktion

eBundesliga Klub-Events in Wien und Graz

Der Kampf um die Finaltickets

Nach der Online-Qualifikation stehen nun die Klub-Events der krone.at-eBundesliga auf dem Programm. Bei den Live-Events in Wien und Graz mussten die Qualifizierten alles geben, um sich einen Fixplatz für das Finale zu sichern.

eBundesliga Klub-Events in Wien und Graz.
Bild: eBundesliga / Gregor John

Spannende Duelle

Alle heimischen Bundesliga-Vereine suchen aktuell ihre Vertreter für das anstehende Finale der eBundesliga, das im Jänner 2019 in Wien stattfindet. Interessierte Spieler mussten sich im ersten Schritt im Zuge der Online-Qualifikation beweisen. Nun stehen die Klub-Events an, bei denen es darum geht, als einer von sechs in den Final-Kader seines Vereins aufgenommen zu werden. MediaMarkt unterstützt die eBundesliga auch in ihrer zweiten Saison als Premium-Partner.

Klub-Event FK Austria Wien

Austragungsort des Events war die neue Generali Arena in Wien Favoriten. Hier konnten die E-Sportler einen Blick in die VIP-Räumlichkeiten werfen und exklusive Einblicke bei der Stadionführung gewinnen. Auch bei diesem Klub-Event hat sich gezeigt, dass das ohnehin schon hohe Niveau aus dem Vorjahr noch weiter gestiegen ist und so mussten drei Vorjahresfinalisten ihren Platz frei machen. Marcel Holy, Dominik Pils, David Neubauer, Petar Radosavljevic, David Klapil und Toni Stojanovic werden für den FK Austria Wien im Jänner um den Meistertitel kämpfen.

Klub-Event SK Puntigamer Sturm Graz

In der Seifenfabrik in Graz wurden die sechs besten Spieler aus insgesamt 16 Gruppen ermittelt, die den SK Puntigamer Sturm Graz in Wien vertreten dürfen. Aus den spannenden Spielen mit vielen Führungswechseln gingen schließlich Philipp Gutmann, Thomas Dietrich, Denis Tzompov, Philipp Gerold, Klaus Roschitz und Marcel Martinelli als Sieger hervor. Philipp Gutmann gilt als Favorit für das Turnier, konnte er schon bei zahlreichen internationalen Bewerben gute Resultate erzielen.