von: mediamag.at-Redaktion

Zum Mannequin erstarren

"Einfrieren" als neuer Internet-Hype

Das Internet bringt regelmäßig neue Hypes hervor. Aktuell ist die große Herausforderung, wie eingefroren in einer Position zu verharren und ein Video davon zu posten.

Erstarren und still halten ist die Herausforderung.
Erstarren und still halten ist die Herausforderung. Foto: iStock/Todor Tsvetkov

Die Icebucket-Challenge ist noch in kühler Erinnerung, als es darum ging, sich für einen guten Zweck einen Kübel Eiswasser über den Kopf zu kippen. Jetzt gibt es eine neue Herausforderung für die Internet-Community: die „MannequinChallenge“.

Einfrieren aus Spaß

Anders als bei der Icebucket-Challenge geht es bei diesem neuen Hype aber um nichts, außer um die Sache selbst. Der Zulauf ist groß, vor allem im Promi-Sektor stößt die neue Herausforderung auf reges Interesse. Konkret müssen Menschen in der Bewegung, die sie gerade ausführen, verharren und möglichst lange regungslos bleiben. Das Ganze wird mit einem Video festgehalten und dokumentiert und anschließend in den sozialen Medien geteilt.

Promi-Treffpunkt

Unter dem Hashtag #Mannequinchallenge findet man auf Instagram und Twitter Videos von Promis aus Film, Musik, Sport und Politik.

Beiträge von Hillary Clinton bis Destiny's Child, die in regungslosem Zustand auf Videos in den Netzwerken zu sehen sind, begeistern derzeit die Community.

Man wird sehen, wann der aktuelle Trend von einem neuen abgelöst wird.