von: mediamag.at-Redaktion

Wetterstation Elgato Eve Degree

Die Luftqualität immer im Blick

Die Smart Home-Spezialisten von Elgato ergänzen die EVE-Serie um eine intelligente Wetterstation. Die besten Features von „Eve Degree“.

Elgato EVE Degree: Smarte Wetterstation.
Foto: Elgato

Wie alle Geräte aus der Reihe der hochwertigen Smart Home-Gadgets von Elgato sieht man „Eve Degree“ die hohe Verarbeitungsqualität auf den ersten Blick an: Die dunkle Front samt LCD-Display wird von einem stabilen Rahmen aus eloxiertem Aluminium eingefasst. Die Energieversorgung übernimmt eine CR2450-Knopfzelle, mit der „Eve Degree“ laut Hersteller rund ein Jahr lang betrieben werden kann. 

Die Luftqualität immer im Blick
Foto: Elgato

Innen und außen

Dank IPX3-Zertifizierung ist die Wetterstation sowohl innerhalb der eigenen vier Wände, als auch im Außenbereich einsetzbar. Vor allem das Schlafzimmer, aber auch die Terrasse werden als geeignete Einsatzbereiche empfohlen. Das Gerät kann wahlweise frei aufgestellt, per Klebestreifen angeklebt oder an den beiden Einkerbungen an der Rückseite auch an einer Wand aufgehängt werden. Im strömenden Regen sollte das Gerät jedoch nicht stehen. Der empfohlene Temperaturbereich reicht von minus 18 bis plus 50 Grad Celsius. 

EVE Degree: Die neue, Apple HomeKit-kompatible Wetterstation von Elgato.
Foto: Elgato

HomeKit-kompatibel

Aufgezeichnete Daten wie Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit können in der dazugehörigen „Eve“-App für iOS via Bluetooth ausgewertet werden – aus einer Entfernung von bis zu 10 Metern. Wird Apple TV 4 oder ein Apple iPad als HomeKit-Steuerzentrale verwendet, kann „Eve Degree“ zudem auf Basis der ermittelten Werte sogar einen Ventilator oder Luftbefeuchter steuern. Mit Strom versorgt werden diese Geräte mittels „Eve Energy“-Zwischenstecker.