von: mediamag.at-Redaktion

Erster Trailer zu „Star Trek: Discovery“

Neue Mission: 10 Jahre vor Enterprise

Trekkies, aufgepasst: In „Star Trek: Discovery“ warten eine neue Mission, neue Charaktere und der Glaube an eine bessere Zukunft.

Erster Trailer von „Star Trek: Discovery“
Foto: CBS News/YouTube, Maxiphoto/iStock

„Faszinierend!“

Der erste Trailer der immer wieder verschobenen CBS-Serie ist jetzt online: „Star Trek: Discovery“ spielt in einer Zeit vor Kirk, Spock und Enterprise. Im Zentrum der Serie steht zur Abwechslung eine unerfahrene Sternenflotten-Offizierin (Sonequa Martin-Green), kein geübter Captain. Die Crew der Enterprise besteht aus Vertretern unterschiedlichster Herkunft und Couleur. Mit dieser Mannschaft muss die Offizierin ihr erstes eigenes Kommando meistern. Dabei muss sie Mut zeigen und ihre Bestimmung finden.

Fazit

Ganz im Einklang mit der Vision des Star-Trek-Erfinders Gene Roddenberry steht „Star Trek: Discovery“ für Respekt, Vielfalt und Gleichwertigkeit. Ästhetisch ist die Serie eindeutig auf Hochglanz getrimmt.  Das zeigt sich etwa im Einsatz von Lensflares – sprich Blendenflecken und Linsenreflexionen – um große Helligkeitsunterschiede beispielsweise zwischen Weltraum und gleißenden Lichtquellen effektvoll in Szene zu setzen. Damit reiht sich die Serie mehr in die Tradition der Reboots von J.J. Abrams und Justin Lin ein, weniger in die der frühen Star-Trek-Serien.

Der Trailer zeigt: Alle Trekkies können sich auf neue, unendliche Welten, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen, freuen.

Starttermin

Das Warten hat bald ein Ende: Gut 50 Jahre nach der Erstausstrahlung von Star Trek bringt der Herbst 2017 gleich 15 neue Episoden von „Star Trek: Discovery“.

Wartezeit versüßen

Schon jetzt möglich: die Star-Trek-Kostüme lüften, mit Freunden Gagh-Rezepte probekochen und alte Star-Trek-Filme ansehen. Geschätzte 48 Tage am Stück könnten Sie damit verbringen. Und dabei in gut 14 Milliarden Jahre Star-Trek-Geschichte eintauchen: „Schaue lang und in Frieden.“