von: mediamag.at-Redaktion

Es 2: Drehstart noch heuer

Der Film erscheint 2019

Pennywise geht wieder auf die Jagd: Der Drehstart für den nächsten Film des Horror-Clowns soll im Juli 2018 erfolgen.

Pennywise kehrt 2019 zurück.
Foto: 2017 Warner Bros. Entertainment Inc. and RatPac-Dune Entertainment LLC. All Rights Reserved.

Eine Horror-Story

Seit 1986 sorgt „Es“ von Stephen King für Angst vor Abwasserkanälen und für Coulrophobie (Die Angst vor Clowns). In diesem Jahr erschien der Roman, der als Grundlage für einen der bekanntesten und beliebtesten Horror-Filme wurde. Mit dem Clown Pennywise, der eigentlich nur eine der vielen Gesichter des Monsters ist, hat man eine der wohl berühmtesten Horror-Figuren erschaffen. 1990 erschien Pennywise erstmals als Film-Figur (verkörpert von Tim Curry) und verbreitete Angst und Schrecken unter den Kindern der US-Stadt Derry. Das Remake des Horror-Streifens aus dem Jahr 2017 kam ebenso gut an, deswegen ist für 2019 ein zweiter Teil geplant.

Der Clown geht wieder auf die Jagd.
Foto: 2017 Warner Bros. Entertainment Inc. and RatPac-Dune Entertainment LLC. All Rights Reserved.

Ein Sommer mit Clowns

Damit der Film im nächsten Jahr in die Kinos kommen kann, wird schon im Sommer dieses Jahres mit dem Filmen begonnen. Ab dem 18. Juni versammelt sich die Film-Crew in den Pinewood Toronto Studios in der kanadischen Provinz Ontario. Wie im ersten Teil soll auch in „Es 2“ Bill Skasgård die Rolle des Pennywise übernehmen. Produziert wird der Film von New Line Cinema, als Regisseur agiert wieder der Argentinier Andrés Muschietti („Mama“, „Es (2017)“).

Der Horror_Clown geht 2019 wieder auf die Jagd.
Foto: 2017 Warner Bros. Entertainment Inc. and RatPac-Dune Entertainment LLC. All Rights Reserved.

Ein altes Unheil

„Es“ erzählt die Geschichte eines Monsters, das unter der Stadt Derry im US-Bundesstaat Maine lebt. Alle 27 Jahre wagt sich die Kreatur aus den Tiefen der Kanalisation, um sich auf die Suche nach Nahrung zu begeben. Dabei nimmt die Kreatur am liebsten die Form von „Pennywise, dem tanzenden Clown“ an, um Kinder in die Tiefen zu locken. Seit Jahrhunderten wiederholt sich dieser Zyklus, bis sich ein paar tapfere Kinder der uralten Monstrosität entgegenstellen.