von: mediamag.at-Redaktion

Gute Laune zum Essen

Top-Stimmung aus der Küche

Mit den richtigen Lebensmitteln kommen positive Vibes auf. Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe haben das Zeug dazu, aufzuheitern.

Es gibt Lebensmittel, die die Laune heben.
Foto: PeopleImages/iStock

Essen geht über das Loswerden des Hungers weit hinaus. Mal tröstet es, mal macht es munter, mal hebt es die Laune. Bezweckt man, die Stimmung zu heben, ist man mit tryptophanhaltigen Lebensmitteln und einem abwechslungsreichen Ernährungsmix mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen am besten dran. Das kurbelt nämlich die Produktion von Glückshormonen an.  

Bananen fallen in die Kategorie „stimmungsaufheiternde Lebensmittel“.
Foto: PeopleImages/iStock

Fünf „Gute-Laune-Macher“

 

1. Bananen

Ihre cremige Konsistenz und ihr süßer Geschmack sind das eine, der wohltuende Gehalt an Vitamin B6, Kalium und Tryptophan das andere. Beides trägt zum Heben der Stimmung bei.

2. Kurkuma

Das intensiv gelb-färbende Gewürz erinnert an Sonnenstrahlen und beugt depressiven Verstimmungen vor. Es kann in Currys oder als Chai-Latte mit Milch genossen werden.

3. Rote Rüben

Die Gemüsesorte ist reich an Folsäure und Betanin. Dadurch kurbeln rote Rüben die Serotonin-Produktion an.

Avocados schmecken köstlich in Smoothies.
Foto: vadimguzhva/iStock

4. Avocados

Die grünen Exoten stammen ursprünglich aus Mittelamerika und erobern immer vehementer unseren Speisplan. Aus gutem Grund: Sie enthalten Tryptophan, Vitamin B6 und ungesättigte Fettsäuren. Sie beruhigen die Nerven und stimmen fröhlich. Sie passen hervorragend in Smoothies.

5. Fettreicher Fisch

Die in Lachs, Thunfisch und Makrele enthaltenen Omega-3-Fettsäuren können die positiven Effekte von Serotonin und Dopamin im Körper verstärken. Werden sie im Dampfgarer mit frischem Gemüse und Naturreis (der übrigens mit seinem Gehalt an Selen und Magnesium von Niedergeschlagenheit und Stress befreit) zubereitet, bleiben Geschmack und Vitalstoffe am besten erhalten.