von: mediamag.at-Redaktion

Facebook: 4 Tipps für mehr Sicherheit

So verwalten Sie Ihre Privatsphäre

Wir haben vier einfache Tipps, wie Sie Ihre Daten auf Facebook schützen können.

4 Tipps für Facebook-Sicherheitseinstellungen.
Foto: Mikko Lemola/iStock

1. Privatsphäre-Check

Sie können Ihre derzeitigen Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook mit wenigen Klicks überprüfen – und auf Wunsch natürlich abändern. Damit legen Sie fest, mit wem Sie Inhalte auf Facebook teilen. Klicken Sie dazu auf das Schloss-Icon auf einer beliebigen Facebook-Seite oder auf der Facebook-Website den Button „Privatsphäre-Check“.

2.  Beiträge sicher teilen

Im rechten, oberen Eck finden Sie den Menüpunkt „Einstellungen“. Hier können Sie beispielsweise festlegen, wie Ihr Profil angezeigt werden soll, wer in Ihrer Chronik posten oder Sie in Fotos und Videos markieren darf. Außerdem können Sie hier einzelne Beiträge löschen, wenn Sie nicht mehr wollen, dass diese angezeigt werden. Anleitungen dazu finden sich ebenfalls auf der Facebook-Website.

Facebook-Sicherheit: Mit diesen Tipps gelingt es einfach, Daten im sozialen Netzwerk sicher zu halten.
Foto: sasun1990/iStock

3. Langfristiger Schutz

Mit einem sicheren Passwort schützen Sie Ihre Facebook-Daten am besten. Zudem gibt es die Möglichkeit, Anmeldungswarnungen bei Logins über unbekannte Geräte zu erhalten oder eine zweistufige Authentifizierung einzustellen. Mehr über diese Einstellungsmöglichkeiten lesen Sie auf der Facebook-Website.

4. Werbung

Facebook-User können steuern, welche Werbeanzeigen sie innerhalb der sozialen Plattform sehen möchten – und welche Facebook-Werbung außerhalb angezeigt wird. Klicken Sie dazu im oberen rechten Eck einer Anzeige auf den Pfeil und wählen Sie „Warum wird mir das angezeigt?“ unter „Deine Einstellungen für Werbeanzeigen verwalten“. Mehr darüber, welche Werbung Ihnen angzeigt wird, erhalten Sie auf der Website des Unternehmens.