Mobiles Leben / Fitness

Effektives Faszien-Training

Tipps für strafferes Bindegewebe

Wer lange beweglich bleiben und Cellulite reduzieren will, ist mit Übungen, die die verhärteten Bindegewebsregionen lockern, auf dem besten Weg.

Neuerdings sind sie in aller Munde: Faszien. Es handelt sich dabei um Kollagenfasern, die sich im ganzen Körper befinden. Ihre Aufgabe ist es, Muskeln, Organe, Gefäße, Knochen, Sehnen und Bänder des Menschen einzuhüllen, sie voneinander abgrenzen und zu fixieren. Bewegungsmangel kann im Bindegewebe schmerzhafte Verklebungen und Verhärtungen hervorrufen, die sich im fortgeschrittenen Stadium nachteilig auf die Mobilität auswirken können. Diese gilt es, mit Faszien-Training zu lösen.

Was man tun kann

Man sollte so oft wie möglich Bewegung in den Alltag einbauen, vor allem wenn man einen „sitzenden“ Beruf ausübt.

Anhaltender Stress ist zu vermeiden, da sich dann die Faszien auf Dauer anspannen. Das kann unangenehmen Druck auf Muskeln und Nervenenden nach sich ziehen.

Ran an die Fitnessmatte: Ganzkörper-Stretching und sanfte Dehnsportarten wie Yoga, Pilates, Tai Chi oder Qigong sorgen für eine bessere Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Körpers, was sich positiv auf das Faszien-Gewebe auswirkt.

Mit eigenem Körpergewicht und Medisana Massagerolle Faszien lockern.
Foto: Medisana

Faszien-Selbstmassage mit Spezialrolle

Um in die Tiefenmuskulatur und zu den Faszien vorzudringen, sind Massagerollen wie die SolidRoll von Medisana eine leicht anzuwendende Unterstützung. Mit speziellen Übungen werden Verspannungen effektiv gelöst. Der ausgeübte Druck wird mit dem Eigengewicht des Körpers dosiert.

Das Massagegerät von Beurer begegnet Faszien mit Vibrationsmassage.
Foto: Beurer

Gezielte Muskelregeneration

Ein weiterer positiver Effekt der Faszien-Massage ist die schnellere Regeneration von Muskeln nach körperlicher Anstrengung und Sport. Das hinterlässt nicht nur ein angenehmes Gefühl (allerdings erst nach der Faszien-Massage, denn diese ist zugebenermaßen schmerzhaft), sondern ist bei regelmäßiger Anwendung selbst mit freiem Auge zu erkennen, da ungeliebte Dellen aufgrund der angekurbelten Zellerneuerung reduziert werden. Der deutsche Gesundheitsspezialist Beurer hat dazu den MG 850 Fascia- und Deep ReleaZer entwickelt, der sogar von Weltklasse-Athleten wie Justin Gatlin oder Aaron Brown verwendet wird. Der innovative „Holzstab“ löst Faszienverklebungen mittels Vibrationsmassage und ist besonders gut für Rücken, Nacken, Hüfte und Schenkel geeignet.

Regelmäßiges Faszien-Training

DVD für Warm-Ups, Workout und Selbstmassage zum Faszien-Training
Foto: riva Verlag

Wem die Zeit fehlt, in ein Fitness-Center zu gehen, der kann sich eine DVD mit gezielten Übungen zulegen. Berengar Buschmann und Dennis Krämer sind zwei Experten auf dem Gebiet „Functional Myofascial Training" (FMT), das mithilfe von vier Trainingsprinzipien den Bewegungsapparat aktiviert. Auf der DVD Faszien-Training finden sich Anleitungen für Warm-ups, Work-outs und Selbstmassagen für das Bindegewebe.