von: mediamag.at-Redaktion

FIFA 17 jetzt auch für Single-Player

Neuerungen im Gameplay

Das beliebte Multiplayer-Spiel wird jetzt erstmals mit einem Storymodus für Einzelspieler ausgestattet. Dank der „Frostbite-Engine“ bekommen Gamer in „FIFA 17“ jetzt einen komplett neuartigen Einblick in die Premier League – durch die Augen von Nachwuchsspieler Alex Hunter.

FIFA 17
Foto: EA

Ob im Stadion oder abseits des Rasens: Mit „FIFA 17“ taucht man noch tiefer in das Fußball-Business ein, und der Spieler kann die Geschichte viel mehr durch eigene Entscheidungen beeinflussen. Im Story-Modus ist man Alex Hunter, dessen Familie im Profi-Fußball zuhause ist und der jetzt in der Premier League Fuß fassen will. Das geht natürlich nicht ohne Enttäuschungen und Hindernisse vonstatten und beinhaltet Interaktionen mit z.B. dem Manager oder der Familie – ganz im Stil eines Role-Playing-Games.

Neue Spielmechaniken

Das Gameplay selbst wurde noch einmal komplett überarbeitet: Mit neuen Animationen bewegen sich die Kicker noch natürlicher und interagieren viel lebensechter mit ihren Gegnern. Die Kontrolle über die Geschehnisse am Rasen bleibt ganz beim Spieler.

Standardsituationen, wie Elfmeter, Freistöße und Eckbälle wurden neu bearbeitet. Aber auch die Spieler wurden noch einmal unter die Lupe genommen: Ein neuartiges Intelligenzsystem ermöglicht den Spielern ein besseres Ausnutzen des Raums – und damit schlauere Laufwege, um auch ohne Ballbesitz aktiv zu bleiben.

In puncto Angriffstechniken haben Spieler jetzt mehr Möglichkeiten, Torchancen vorzubereiten, so können Spieler mit einem Steilpass nach vorne geschickt werden, um dann mit einem harten, flachen Schuss oder einem Kopfball zu scoren.

„FIFA 17“ erscheint am 29. September für Xbox One, PlayStation 4 und PC.