von: mediamag.at-Redaktion

Was genau ist ein Flat White?

Alles über die Kaffeekreation

Cappuccino, Caffè Latte und Milchkaffee kennen Sie, aber einen Flat White noch nicht? Wir erklären, was hinter der Bezeichnung steckt.

Was ist ein Flat White?
Foto: Rawpixel/iStock

Kaffee mit Milch

Flat White – auf Deutsch also „Flacher Weißer“ – ist ein Kaffee-Trend, der es aus Australien zu uns geschafft hat. Entwickelt wurde er von den in „Down Under“ eingewanderten Briten. Geschmacklich kommt die Kaffeekreation dem Cappuccino sehr nahe, da die Zutaten und die dafür verwendete Tasse die gleichen sind. Die beiden Coffees unterscheiden sich jedoch in der Zubereitungsart.

3 Unterschiede

Das ist ein Flat White.
Foto: Anthia Cumming/iStock

Ein Cappuccino besteht aus einem einfachen Espresso mit festem Milchschaum samt einer  ebensolchen -haube. Der Flat White hingegen wird mit einem doppelten Espresso oder auch einem doppelten Ristretto – je nach Barista – zubereitet. Darauf kommt ein relativ flüssiger Milchschaum, sodass alles insgesamt flach mit dem Rand der Tasse abschließt – was auch der Grund für den Namen ist.

Caffè Latte & Milchkaffee

Ein italienischer Caffè Latte, auch oft Latte Macchiato genannt, besteht ebenfalls aus einem einfachen Espresso. Dieser wird jedoch mit festem Milchschaum in einem hohen Glas aufgegossen und hat deshalb mehr Milchanteil. Die als Haus- oder Milchkaffee bekannte Kombination ist (meistens) Filterkaffee, der in einer großen Tasse mit warmer, ungeschäumter Milch serviert wird.