von: mediamag.at-Redaktion

#FollowFriday: Dinge mit Gesichtern

Unsere Augen tricksen uns aus

„Pareidolie“ – So nennt man den Effekt, der uns Gesichter und Gestalten in Objekten erkennen lässt. Tiere in Wolkenform und Gebäude mit unabsichtlich lustigen „Fratzen“ finden hier ihren Ursprung. Auch auf Instagram machen diese Bilder die Runde.

Gesichter können sich in allem verbergen.
Foto: gashimo/iStock

1. @drukar

Einen eher schlechten Start in den Tag scheint dieser Warmhaltebecher gehabt zu haben. Mit offenem Mund und feuchten „Augen“ haben wir fast Mitleid mit diesem Stückchen Plastik. Hoffentlich macht wenigstens der Kaffee in seinem Inneren den Besitzer glücklich.

2. @wafflesallaround

Auch dieser Wasserboiler ist nicht gerade erfreut. Schlimmer Hangover nach einer durchgemachten Nacht oder doch eher Dauernervosität durch ständiges Heißlaufen? Die schiefe „Nase“ macht den armen Boiler noch miserabler. Am besten lässt man ihn erstmal in Ruhe abkühlen.

3. @andresete.geo

Um ein gutes Stück freundlicher ist schon dieses Mauerwerk gesinnt. Welchen Grund das breite Grinsen hat – abgesehen von unserer Vorstellungskraft – werden wir wohl nie erfahren. Ein gut gelaunter Architekt oder doch eine schöne Aussicht? Eine nette Erinnerung daran, auch im Alltag mal öfter zu lachen.

4. @aravisdolmenna

Eine der größten Tragödien im Büro wurde hier zum kleinen Kunstwerk. Während verschütteter Kaffee natürlich traurig ist, macht dieser Anblick den Verlust des braunen Golds doch etwas erträglicher.

5. @jonburgerman

Auf frischer Tat ertappt? Diese beiden Straßenmarkierungen stellen sich selbst und strecken die Hände in die Höhe. Die etwas erschrockenen Kollegen in neonorange sorgen für Lacher auf der Foto-Sharing Plattform.

Sie sehen, es lohnt sich, mit offenen Augen durchs Leben zu gehen. Nur so entdeckt man diese kleinen Schätze.