von: mediamag.at-Redaktion

#FollowFriday Nationalelf-Fußballer

Heimische Kicker, denen Sie folgen sollten

Am 10. Juni ist es nun soweit: Unsere Nationalmannschaft fährt zur Fußball-Europameisterschaft nach Frankreich. So stark wie jetzt waren unsere Kicker noch nie, sie stehen zurzeit auf Platz zehn der FIFA-Weltrangliste. Damit Sie wissen, was sich hinter den Kulissen beim Nationalteam abspielt, haben wir für Sie fünf Fußballer aus dem Team zusammengestellt. Somit sind sie live dabei, wenn David Alaba, Marko Arnautovic und Co. auf ihren Social-Media-Kanälen von ihren Erlebnissen rund um die EM berichten.

Österreichs Fußballer auf Social-Media Kanälen.
Foto: Aksonov/iStock

1. Christan Fuchs

Christian Fuchs ruft über seinen Twitter-Account immer wieder zu Video-Challenges auf, wie zum Beispiel „#nofuchsgiven“, wo er mit Jamie Vardy, seinem Kollegen von Leicester, Russisches Eier-Roulette spielt. Manchmal kann man den vielbeschäftigten Fußballer auch in einem ruhigen Moment mit seiner Familie sehen. Der Mannschafts-Kapitän der National-Elf lebt mit seiner Frau Raluka und seinem Sohn Anthony in Manhattan, New York.

Twitter

2. Marc Janko

Der Rekordjäger und ehemalige Kapitän der Nationalmannschaft spielt derzeit beim FC Basel. Mit seinem Team hat er vor Kurzem den Meistertitel geholt. Marc postet stets Bilder und Videos von Pressekonferenzen und natürlich der Meisterfeier des FC Basel. 

Instagram | Twitter

3. David Alaba

Der Österreicher spielt seit 2008 beim FC Bayern München. Dort gilt er als Allrounder am Feld. Ob Innenverteidigung oder zentraler Mittelfeldspieler: David Alaba ist ein Spielmacher. Er postet viele lustige Kurzvideos und Bilder aus seinem Fußball-Leben bei Bayern München.

Twitter

4. Marko Arnautovic

Der Wiener Torschütze spielt zurzeit bei Stoke City in der Premier League. Familie und Freunde sind ihm sehr wichtig, was sich auch auf den Fotos in seinen Instagram-Profil widerspiegelt. Zwischen den Fußball-Matches holt er sich Kraft bei seiner Frau Sarah und den beiden Töchtern Emilia und Alicia.

Instagram

5. Ramazan „Rambo“ Özcan

Er ist seit 2008 im Einsatz als Torhüter in der Nationalelf. Seinen Spitznamen bekam er bereits, als er 13 Jahre alt war: Seinem damaligen Jugendtrainer war sein Vorname zu lang – und so nannte er den Fußballer schlicht Rambo. Auf seinem Instagram-Profil tauchen ab und zu Fotos eines restaurierten VW-Käfers auf, für den er sich gerne abseits des Fußballs Zeit nimmt.

Instagram | Twitter