von: mediamag.at-Redaktion

Best of Instagram: Naturfotografen

Unsere Erde von ihrer schönsten Seite

Manche Menschen haben ein Talent dafür, die wundervollen Bilder, die Mutter Natur selbst zeichnet, besonders eindrucksvoll in Szene zu setzen. Wir stellen Ihnen fünf Fotografen vor, die wundervolle Naturaufnahmen produzieren.

Magische Momente virtuell festgehalten.
Foto: Xurzon/iStock

Nicht nur der Herbst zeichnet wunderschöne Farbenspiele in die Botanik: Der Winter verzaubert uns durch seine Stille und seine glitzernd-magischen Panoramen, der Frühling erweckt die Pflanzen wieder zum Leben, und der Sommer begeistert uns mit farbenfrohen Blüten und aufgeweckter Fauna. In allen Ecken der Welt findet man atemberaubende Vistas, die unsere Liebe zur Natur wieder neu erwecken. Wer von der Naturfotografie nicht genug bekommen kann, folgt am besten diesen fünf talentierten Meistern ihrer Kunst.

1. @lenonjames

Aufnahmen aus der Natur, der Stadt oder der Fusion der beiden unterschiedlichen Lebensräume findet man bei lenonjames. Bei diesen Bildern bekommt man Lust auf einen Abenteuer-Urlaub in der Wildnis.

2. @paulnicklen

Wilde Tiere in freier Natur eindrucksvoll auf Bild einfangen zu können, ist eine hohe Kunst. Diese dann noch so unglaublich süß aussehen zu lassen, braucht dann schon einen wahren Meister. Paul Nicklen hat diesen antarktischen Seehund abgelichtet.

3. @youngadventuress

Die wunderschöne Natur Neuseelands ist vielen Cineasten aus etlichen Fantasy-Filmen bekannt. Hier wurden die begeisternden Umgebungen auch für Instagram festgehalten. Diese Instagrammerin nimmt Sie regelmäßig auf digitale Trips durch Neuseeland und die Welt mit.

4. @everchaninghorizon

Steile Klippen, beeindruckende Bergmassive und kristallklare Seen, Flüsse und Bäche fotografiert dieser User besonders gerne. Wer in diese Bilder eintaucht, bekommt Gefühle von Demut und Bewunderung gegenüber der Welt zugleich.

5. erinbabnikphotography

Selbst an einem Ort wie „Death Valley“ (zu deutsch: Tal des Todes) findet sich etwas Leben. In der Mojave-Wüste im Südosten der Vereinigten Staaten ist dieses beeindruckende Bild entstanden. Im Juli entstehen hier Temperaturen von bis zu 41° C – nicht geeignet für einen entspannenden Wandertag.